Grandioser 4. Platz beim „Race across the Alps“ (RATA) 2014

Eberstalzell/ Pyhrn Priel
Walter Sageder vom RC Dana Pyhrn Priel beendet das härteste
Eintagesrennen der Welt (RATA) mit dem grandiosen 4.Platz.

Das „Race across the Alps“ ist anerkannt das härteste Eintagesrennen der Welt. Das über 3 Länder, Österreich, Italien und der Schweiz veranstaltete Rennen mit 540 km und rund 14.000 hm, darf nur von ausgewählten Langstreckenspezialisten gefahren werden. Diese Stecke entspricht etwa dem Dreiländergiro, dem Ötztaler und dem Dolomitenmarathon zusammen.
Neben dem Stilfserjoch (2.757 hm), dem Gaviapass (2.618 hm) und dem extrem steilen Mortirolo (1.846 hm) wurden bei diesem Rennradrennen weitere 8 Pässe befahren.
Das Starterfeld 2014 zeigte nationale und internationale Größen der Langstreckenszene, von denen jedoch nur ca. die Hälfte der Teilnehmer das Rennen beenden konnten.
Umso mehr freut sich Walter Sageder, dass er das Rennen in 23 h und 38 min bewältigen und dabei den hervorragenden 4. Platz belegen konnte.
Seine weiteren Zeile der heurigen Saison, sind das 24 h Rennen in Grieskirchen und das Race Around Austria in der 4er Staffel.
Ganz herzlich dankt er den Betreuern für die ausgezeichnete Unterstützung, ohne die diese Rennen nicht möglich wären.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen