Steeltownman - wotta Race! TTW-Debütantin siegt!

Anna Przybilla siegt beim Steeltownman
4Bilder

Sensation beim grandiosen Steeltownman in Linz/Pichling! TTW-Athletin Anna Przybilla siegt bei ihrem allerersten Rennen überlegen mnit fast zwei Minuten Vorsprung über die Sprintdistanz (0,75/20/5). Beim Schwimmen noch knapp zurück, ging sie schon auf der Radstecke knapp in Führung und baute diese auf der Laufstrecke sukzessive aus. „Ich bin natürlich überglücklich! Dabei ging so Vieles schief – vor allem in der Wechselzone liegt noch viel Potential. Dass es dennoch gereicht hat … und dann noch bei meinem allerersten Wettkampf überhaupt?! Ein Wahnsinn!“

Bei den Herren siegte Weltcupstarter Lukas Hollaus (TV Zell am See) in neuer Rekordzeit vor Junior Felix Ostendorf (Nora Racing) und Christian Bruckner (Tri Team Wallsee). Der sympathische Christoph Prem musste sich diesmal mit Rang 4 begnügen – er wurde auf der Laustrecke ein Opfer der enormen Hitze (34°).
Den fünften Altersklassensieg beim fünften Rennen gabs für Evergreen Manfred Widmann. Mit der drittbesten Radzeit am Tag, legte er den Grundstein zu seinem Sieg den er sich dann trotz ungeliebter Hitze auf der Laufstrecke nicht mehr nehmen ließ. Wolfgang Tischler wurde bei seinem Comeback in der selben Altersklasse sensationell fünfter – vor ihm nur zumindest 5 Jahre jüngere Athleten, eine sonst durchaus übliche Klasse M55 hätte er ebenfalls gewonnen.

Auch über die olympische Distanz (1,5/40/10) gingen gemeinsam mit dem Schweizer Superstar Natascha Badmann (u.a. mehrmalige Hawaii-Siegerin) zwei des TTW an den Start. Roman Breitwieser stieg als 14ter Gesamt aus dem Wasser und wir glaubten schon alle an eine Sensation – doch leider erwies er sich beim Hitzefest nicht als hitzefest und musste vor allem am Rad einige Kontrahenten ziehen lassen. Paul Pennerstorfer gelang trotz perfekem Pacing und enorm ausgeglichener Leistung nicht der Sprung unter die Schallmauer von 2:30. Doch auch hier gehen die Temeperaturen wohl als Begründung durch.

Die Sieger über die olympische Distanz: Überlegen Paul Ruttmann (PSV Linz) vor Christoph Schöpf (SIG Harreither) und dem unverwüstlichen Karl Prungraber (Trimaniacs Linz). Bei den Damen gewann Natascha Badmann vor Angelika Schramm (Team Millisports) und Sabine Schöpf (SIG Harreither), die somit gemeinsam mit Christoph das wohl schnellste Ehepaar Österreichs bildet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen