Herausforderung Unternehmensgründung
Mit Erspartem zum "Herzensprojekt"

Franz Schwaighofer startete mit seinen Suppen im Glas als Einzelunternehmer in der Panzerhalle Salzburg.
  • Franz Schwaighofer startete mit seinen Suppen im Glas als Einzelunternehmer in der Panzerhalle Salzburg.
  • Foto: Schwaighofer
  • hochgeladen von Margret Rohn

Franz Schwaighofer ging mit seiner Geschäftsidee den Weg vom Einzelunternehmer zur GmbH.

WELS. Nach langjähriger Erfahrung in der Gastronomie, Hotellerie sowie im Eventbereich startete Franz Schwaighofer mit seinem Ersparten und dem Gründerservice der Wirtschaftskammer 2016 sein "Herzensprojekt ,Suppe für Jedermann'" in der Panzerhalle Salzburg. "Ich wollte den Mitarbeitern der umliegenden Unternehmen ein attraktives und gesundes Speisenangebot für die Mittagspause bieten", so Schwaighofer. Bald wandte er sich mit seinen Suppen im Glas auch direkt an Betriebe.

Der Weg zur GmbH

Mit einem renommierten Produzenten schaffte er es nach rund zwei Jahren, "Suppen nach meinen Rezepturen, ganz ohne Konservierungsstoffe oder Geschmacksverstärker, ungekühlt für 24 Monate haltbar zu machen." Vor rund einem Jahr wurde das Team vergrößert und das Start-up Soupfirst GmbH mit Sitz in Wels gegründet, so Schwaighofer: "Die Schwierigkeiten der Umgründung waren mit Hilfe eines erfahrenen Gesellschafters auf ein Minimum beschränkt. Im Mai 2018 gelang es, mit einem Investor die notwendigen Anschaffungen zu tätigen und ein Vertriebsnetz aufzubauen."

Zu den Soupfirst-Kunden zählen nun Firmen wie Holter und Connex in Wels sowie Haka Küchen in Traun. Auch auf diversen Onlinekanälen, in einigen privat geführten Spar-Filialen und bald auch in allen Metro-Filialen in Österreich werden die Suppen im Glas mit Namen wie "Raketenstarter" oder "Naturtalent" vertrieben. "Neben der Mitarbeiterverpflegung für Unternehmen in ganz Österreich und der Betreuung der Bestandskunden liegt der Fokus auf der Listung im Lebensmitteleinzelhandel", so Geschäftsführer Franz Schwaighofer über die weiteren Ziele von Soupfirst.

525 Neugründungen 2018

2018 wurden 253 Unternehmen in Wels-Stadt und 272 in Wels-Land gegründet, die meisten in der Sparte Gewerbe und Handwerk, gefolgt von Handel sowie Information und Consulting. "Ein durchdachter Businessplan mit Meilensteinen und erreichbaren Zielen ist die Basis jeder Unternehmensgründung. Sein eigener Chef zu sein erfordert auch viel Selbstdisziplin sowie ein gutes Zeitmanagement. Besonders wichtig ist, von der eigenen Idee überzeugt zu sein und mit Herzblut für die Sache zu brennen“, rät Thomas Brindl, Leiter der WKO Wels.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen