28.09.2017, 14:28 Uhr

„Jazzen“ für einen guten Zweck in Marchtrenk

Die renommierte Musikerin Tamara Reisinger wird für die musikalische Untermalung beim Jazzbrunch sorgen. (Foto: Reisinger)

Die erfolgreiche Benefiz-Veranstaltung geht am 8. Oktober in Marchtrenk in die nächste Runde.

MARCHTRENK. Nach der äußerst erfolgreichen Neuauflage der Benefiz-Veranstaltung „Jazzbrunch“ im Juli in der Welser Neustadt, haben sich die Initiatoren Petra Wimmer und Bernhard Stegh dazu entschlossen, das Konzept auszubauen und in andere Gemeinden zu expandieren. So findet das gemütliche und zugleich stimmungsvolle Frühschoppen am Sonntag, 8. Oktober zum ersten Mal in Kooperation mit dem Marchtrenker Aktivteam um Bürgermeister Paul Mahr und Jürgen Seiler mitten in Marchtrenk statt. Bei freiem Eintritt (freiwillige Spende für Benefizzweck) erwartet die Besucher mit Sängerin Tamara Reisinger ein besonders musikalisches Erlebnis im Marchtrenkerhof in der Linzer Straße. Der Reinerlös der gesammelten Spenden kommt zu 100 Prozent einer sozialen Initiative in Marchtrenk zugute.

Live-Musik von Tamara Reisinger

Mit ihrer einzigartigen „Vocal-Performance“ wird die renommierte Sängerin Tamara Reisinger, die eine eigene Gesangsschule in Marchtrenk leitet, für gute Stimmung beim Jazzbrunch Marchtrenk sorgen. Musik ist für Tamara ein Gefühl von Freiheit, Leidenschaft und Vielfalt. Musik ist ihr täglicher Begleiter und ihre Art, Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Genau das ist auch für ihr Publikum in jedem einzelnen von ihr gesungenen Wort und gespieltem Akkord hör- und spürbar. Als junge, dynamische und melodieverliebte Sängerin liebt es die junge Marchtrenkerin, ihr Publikum an ihren Gefühlen und der Liebe zur Musik teilhaben zu lassen. Egal ob Pop, Rock, Country, Blues oder Jazz, Tamara Reisinger legt sich nicht auf ein Genre fest, sondern singt und spielt Songs, die sie persönlich berühren und ihr gerade in den Sinn kommen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.