06.06.2018, 00:30 Uhr

Bezirksabfallverband feiert sein Jubiläum

Die BAV-Geschäftsstelle lud zum Pressegespräch. (Foto: BAV)

Auf 25 erfolgreiche Jahre blickt die Geschäftsstelle BAV Wels-Land und Stadt Wels zurück.

BEZIRK. Im Herbst 1992 wurden die Weichen für die abfallwirtschaftliche Zusammenarbeit der Region Wels gelegt. Eine Kooperation zwischen der Stadt Wels und Wels-Land wurde beschlossen. Ohne die Selbständigkeit der beiden kommunalen Partner in Frage zu stellen, begann man mit großem Erfolg, die Systeme zur Abfalltrennung und Sammlung gemeinsam aufzubauen und weiterzuentwickeln. Bei einem Pressegespräch am 25. Mai gaben Silvia Huber, Vizebürgermeisterin und Umweltreferentin der Stadt Wels, Ulrike Hofmayr, Leiterin der Geschäftsstelle in Thalheim, Maximilian Riedlbauer, Bürgermeister von Edt bei Lambach und Stellvertretender Vorsitzender BAV Wels-Land, sowie Dietmar Kapsamer, Bereichsleiter Abfallwirtschaft der Stadt Wels einen Überblick über die erfolgreichen Projekte der vergangenen 25 Jahre. Besonders wurde die positive Mengenentwicklung des Restmülls hervorgehoben. Umfangreiche Information und zahlreiche Kampagnen trugen zu einem sehr erfreulichen Ergebnis bei. "Trotz enorm steigender Abfallmenge wurde der unverwertbare Restabfall reduziert", zieht Ulrike Hofmayr Bilanz über die messbaren Ergebnisse der erfolgreichen Zusammenarbeit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.