08.06.2017, 08:27 Uhr

CAD-Wettbewerb: HTL Wels hat bundesweit einige der besten Nachwuchs-Ingenieure

Andreas Hofer sichert sich den Bundessieg in der Kategorie "Young Experts".
Groß aufgezeigt haben die Schülerinnen und Schüler der HTL Wels mit ihren Leistungen beim bundesweiten CAD-Wettbewerb „Young Austrian Engineers Contest“ (YAEC): So holte sich Andreas Hofer (2AHME) mit seinem „3D-Drucker“ (Betreuer: Alois Mair) den Bundessieg in der Kategorie „Young Experts“. In derselben Kategorie errang Philipp Plöckinger mit dem Projekt „P-EXO-Training-Hand“ (Betreuer: Franz Wimmer) den zweiten Platz. Die Bronzemedaille in der Kategorie „Advanced“ sicherte sich Maximilian Rudorfer (4CHME) mit seiner „Kuppelbaren Seilbahn“ (Betreuer: Christian Lehner).
Zusätzlich wurde die HTL Wels bei der Siegerehrung im steirischen Kapfenberg mit dem Schulpreis für die meisten prämierten Einreichungen pro Schule ausgezeichnet. Betreut wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Alois Mair.
Diese Schülerinnen und Schüler beteiligten sich am CAD-Wettbewerb mit folgenden Projekten: Lukas Bösendorfer, Marcel Holzinger und Lukas Steinmaurer (alle 2AHME) mit einem „Ringtellermischer“; Moritz Graber (2AHME) mit einem „Skateboard“; Fabian Kastberger und Tobias Zauner (beide 2AHME) mit einem „RC Buggy“; Tobias Lechenauer, Marcel Luttenberger, Florian Stöger und Lorenz Strohmaier (alle 2AHME) mit „Tumalon“; Sophie Amesberger, Anne Caroline Gräbel und Lisa Traxinger (alle 2BHMI) mit einer „Standseilbahn“; Paul Plöckinger (1BHME) beschäftigte sich mit einer „Dosenpresse“ und Richard Emeder (2CHME) mit einem „Kaffeevollautomaten“; alle diese Arbeiten wurden mittels Solid Works erstellt.
Mit dem Programm Creo arbeiteten Thomas Mayr und Lukas Traxl (beide 4BHMI) bei ihren Projekten „ARC-Kabine“ bzw. „ARC-Fahrwerk“ sowie Marcel Hölzl und Micha Krämer (beide 4AHMI) bei ihrer „Goldwaschanlage“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.