04.09.2014, 15:32 Uhr

Verkehrsbehinderungen bei Katastrophenschutzübung erwartet

(Foto: Kzenon/Fotolia)
WELS/UMGEBUNG. Unter der Federführung der Bezirksstelle Wels des Roten Kreuzes geht am Sonntag, 14. September von 10 bis 18 Uhr eine Übung des Katastrophenschutzes auf dem Gelände des max.centers Wels über die Bühne. Die Stadt Wels nutzt diese Gelegenheit, um die Abläufe im Katastrophenschutzstab sowie die Zusammenarbeit mit anderen Organisationen durchzuspielen.

Um diese Übung sinnvoll durchführen zu können, ist es nötig, am Übungstag bereits ab 6 Uhr auf der Salzburger Straße (B1) zwischen der Kreuzung mit der Gunskirchener Straße und der Malvenstraße eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 Kilometer pro Stunde einzurichten. Weiters werden an folgenden Standorten Scherengitter aufgestellt und durch einen Regelungsposten des Roten Kreuzes gesichert:

• Welser Straße Höhe Firma Himmelfreundpointner (Gemeinde Gunskirchen)
• Kreuzung B1 mit der Malvenstraße (mit Hinweistafel " Einsatzübung am 14.09.2014")
• Kreuzung B1 mit der Gunskirchener Straße (mit ähnlicher Hinweistafel)
• Gunskirchener Straße bei der nördlichen Ausfahrt der Jet-Tankstelle

Die Stadt Wels und die beteiligten Einsatzorganisationen bitten um Verständnis für die entstehenden Verkehrsbehinderungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.