08.10.2014, 20:00 Uhr

Colop-Masters werden noch internationaler

Bei den Colop-Masters geizen die Judokas nicht mit spektakulären Einlagen. (Foto: Fiedler)

Beim Highlight der Welser Judo-Tage kämpft erstmals auch ein Team aus Brasilien um Titel.

WELS. Der Judo-Klub Multikraft Wels veranstaltet am kommenden Sonntag, ab 10.30 Uhr, in der Sporthalle Lichtenegg die alljährlichen Colop-Masters. An diesem international besetzten Jugendturnier werden etwa 400 Judokas aus neun Nationen in den Altersklassen U12, U14 und U16 (jeweils in männlich und weiblich unterteilt) teilnehmen.

(Inter)national top besetzt

Darunter sind erstmals auch Judokas aus Brasilien. Dabei handelt es sich um das zweiköpfige Team des TC Alphaville Sao Paulo. "Brasilien zählt im Judo zu den Top-Nationen der Welt. Die Teilnahme des Teams aus Sao Paulo am Colop-Masters ist für uns eine große Ehre", freut sich Turnier-Organisator Willi Reizelsdorfer. Neben Brasilien werden auch Kroatien, Slowenien, Deutschland, Ungarn, Tschechien, Bosnien-Herzegowina und Polen in Wels vertreten sein. Doch auch Gastgeber Multikraft macht sich Hoffnungen auf Erfolge. Aaron Wallner etwa zählt als regierender österreichischer Jugendmeister in der Klasse bis 66 Kilogramm zum engsten Favoritenkreis. Weiters rechnen sich unter anderem Verena Wolf, Laura Höfer, Sebastian Pehn und Asadullah Magomerzujev Medaillenchancen aus.

Stars von morgen gesucht

Bereits am Samstag steht in Lichtenegg ab 15 Uhr die Welser SchülerInnen-Stadtmeisterschaft auf dem Programm. Am Mittwoch kommender Woche sucht Multikraft zum Abschluss der diesjährigen Welser Judo-Tage im Budokan Wels ab 16.30 Uhr bei einem kostenlosen Judo-Schnuppertag nach vielversprechenden Talenten. Den Beginn machen Kinder von 5-7 Jahren, Schüler von 8-14 Jahren sind ab 17.30 Uhr an der Reihe. Ab 18.30 Uhr dürfen Jugendliche und Erwachsene Judo-Luft schnuppern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.