19.06.2017, 06:11 Uhr

Österreichische Staatsmeisterschaften im Einzelzeitfahren am 23. Juni 2017 in Grünau

In Oberösterreich jagt heuer ein Radsport-Highlight das andere. Absoluter Spitzen-Radsport ist am Freitag, den 23. Juni ab 16 Uhr in Grünau im Almtal bei der Österreichischen Staatsmeisterschaft 2017 im Einzelzeitfahren zu sehen. Die Giro-Helden Lukas Pöstlberger, Felix Großschartner und Gregor Mühlberger kämpfen mit den stärksten heimischen Assen rund um Riccardo Zoidl um den Titel. Insgesamt werden beim größten Einzelzeitfahren in Österreich in den verschiedenen Klassen zahlreiche Starter erwartet. „Die 27,8 Kilometer lange Zeitfahrstrecke wird den Fahrern alles abverlangen.“, freut sich Walter Ameshofer, Vizepräsident des Oö. Radsportverbandes.

Der Kurs von Grünau zum Almsee und wieder retour ist eine ideale Zeitfahrstrecke. Die ersten 13,9 Kilometer bis zum Wendepunkt ist die Strecke leicht ansteigend und wellig, insgesamt sind auf dem Kurs rund 150 Höhenmeter zu bewältigen. Am Weg zurück ist auf der bergab führenden Strecke mit einer Tempobolzerei zu rechnen. Der Start der Veranstaltung erfolgt im Ortszentrum von Grünau mit dem Rennen der Junioren um 16 Uhr. Die Damen gehen um 17.45 Uhr ins Rennen, ehe um 18.15 Uhr die Elite der Herren mit allen heimischen Radstars den Kampf gegen die Uhr und um den Staatsmeistertitel aufnimmt.

Neben allen heimischen Assen wie Riccardo Zoidl oder Markus Eibegger werden die Giro d’Italia Helden Lukas Pöstlberger, Gregor Mühlberger und Felix Großschartner an den Start gehen. Aber auch die weiteren starken Österreicher wie Michael Gogl, Matthias Brändle und Georg Preidler werden um den Sieg ein gewichtiges Wort mitreden. Bei der Österreichischen Staatsmeisterschaft erwartet die Zuschauer ein tolles Programm. Einerseits können Sie die besten Radrennfahrer Österreichs auf ihren Zeitfahrmaschinen bewundern und sich gleichzeitig im Festzelt kulinarisch verwöhnen lassen

Bildtext: Matthias Brändle zählt in Grünau zu den Topfavoriten
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.