30.09.2014, 20:26 Uhr

Punkteteilung in Gschwandt...

Am Sonntag gastierten wir bei der Union Unis Gschwandt in der Wallweg-Arena. Im Vorfeld wurde überraschenderweise das Spiel der zweiten Teams kurz vor Spielbeginn abgesagt - hier wird nach einer Lösung gesucht, dass dieses Spiel noch im Herbst ausgetragen werden kann. Die Kampfmannschaft hatte zu Beginn ein leichtes Übergewicht, musste aber nach einer Standardsituation einem Rückstand hinterher laufen. Bis zur Halbzeit war die Führung der Gastgeber auch verdient und so musste eine deutliche Steigerung in den zweiten 45 Minuten her. Kurz nach dem Seitenwechsel war Jetmir Torra zur Stelle und erzielte den Ausgleich. Beide Teams konnten im Anschluss die sich ergebenden Möglichkeiten nicht nutzen und so blieb es am Ende bei einem gerechten Remis.




Union Unis Gschwandt gegen SV Entholzer PICHL 1963 1:1 (1:0)

REMIS NACH RÜCKSTAND...

Die Pichler Jungs reisten mit dem Selbstvertrauen seit 5 Runden ungeschlagen zu sein, an die Wallwegarena nach Gschwandt. Der erst 16-jährige Fabian Pointl kam zu seiner Pflichtspielpremiere in der Startformation, agierte im zentralen Mittelfeld neben Aaron Sternbauer und Patrick Wageneder sehr umsichtig und konzentriert - eine tadellose Leistung unsere Youngsters - welche mit seiner ersten Einberufung ins Team der Runde von fanportal.at gewürdigt wurde. Bei perfekten Herbstwetter präsentierte sich die Wiesbauer-Elf am Beginn des Spiels als die bessere und gefährlichere Mannschaft, konnte aber die Chancen durch Daniel Makowski und Jetmir Torra nicht nutzen. So kamen die Gastgeber besser ins Spiel und waren nach gut 15 Minuten mehr als ebenbürtig. Wie schon im Derby gegen Gunskirchen war wieder eine Standardsituation für ein Gegentor veranwortlich - die Defensive war sich nicht einig und zwei Gschwandter tauchten alleine vor Torhüter Pupeter auf, mit einem Kopfball bezwang Thomas Altmanninger unser Schlußmann (18.) - das war die Führung für den Gastgeber.

DEFENSIVSCHNITZER BRACHTE RÜCKSTAND...

Die Jungs rund um Kapitän Thomas Koller zeigten sich aber nicht beeindruckt und agierten weiterhin offensiv um schnellstmöglich den Ausgleich zu erzielen. Die Union stand aber sehr gut und war selbst mit blitzschnellem Konterspiel stehts gefährlich - leider, aus Pichler Sicht, wurden weiterhin sehr gute Tormöglichkeiten - teilweise fahrlässig vergeben. Zwischendurch musste Andreas Hochmeier mit einem dicken Knöchel ausgewechselt werden, für ihn kam Ingo Bizjak ins Spiel, der ab seiner Einwechslung ein stetiger Unruheherd im Pichler Offensivspiel war (34.). Die Gastgeber hatten ihre "Abseitsfalle" im Griff, gefühlte 20x tappte unsere Offensive in den ersten 45 Minuten in diese. Da beide Teams ihre Möglichkeiten zu weiteren Treffern nicht nutzen konnten ging es mit einer knappen aber durchaus verdienten Heimführung der Gschwandter in die Kabine. Trainer Otmar Wiesbauer dürfte in den Katakomben die richtigen Worte gefunden haben, den der SVP kam nun viel konzentrierter und zielstrebiger auf das Feld zurück.

RAKETENSTART NACH DER HALBZEIT...

So dauerte es keine 5 Minuten bis zum ersehnten Ausgleich - Aaron Sternbauer schickt Jetmir Torra auf die Reise und der überhebt ganz cool den herauseilenden Keeper Wallern zum Ausgleich (49.). Nun waren die Innbachtaler im Spiel und fast hätte es nach nicht einmal 120 Sekunden eine Kopie des Ausgleichstreffers gegeben - leider war der Ball diesmal etwas zu hoch und Jetmir Torra überhob sowohl den Torhüter wie auch das Tor - weiterhin 1:1 (51.). Die Gastgeber haben nun den Faden etwas verloren und der SVP drängte auf den Führungstreffer, aber wie schon im ersten Durchgang wurden sehr gute Tormöglichkeiten von Jetmir Torra (62.), Ingo Bizjak (67.) und Daniel Makowski (75.) vergeben. Mit Fabian Kofler kam ein weiterer Youngster für den sehr guten Fabian Pointl ins Spiel - kurz darauf Elfmeteralarm im Gschwandter Strafraum, aber der souveräne Schiedsrichter Platzer ebenso wie sein Assistent Hubinger waren sich nicht sicher und ließen das Spiel weiterlaufen.

4x GELB FÜR GSCHWANDT IN 10 MINUTEN...

Gschwandt kämpfte sich im wahrsten Sinne des Wortes (4x Gelb in 10 Minuten) zurück ins Spiel und dies gelang ihnen auch. In den letzten 15 Minuten ging es hin und her - der Gastgeber vergab die eine oder andere wirklich gute Möglichkeit auf den erneuten Führungstreffer und so blieb es dem SVP über die letzte Chance zu verwerten. Fabian Kofler bekam halb links den Ball und setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch, in Keeper Wallner fand er jedoch seinen Meister, Schade - Fabian hätte dieses Tor sicher weiter Auftrieb gegeben - die anschließende Ecke brachte nichts ein und so blieb es bei dem Auswärtsremis.


"Am Ende sind wir mit dem Remis zufrieden, Gschwandt war im ersten Durchgang besser, wir hatten in den zweiten 45 Minuten mehr Möglichkeiten", so Trainer Otmar Wiesbauer nach dem Spiel.

Vorschau zur nächsten Runde...

Die 08. Runde dieser BTV-Bezirksliga Süd Saison 2014/15 steigt am Samstag im Winkelfeldstadion. Mit den Union Volksbank Vöcklamarkt Juniors kommt der zweite Anzug - die junge Garde des Regionalligisten zu uns ins Innbachtal. Unsere 1b testet gegen die ebenfalls spielfreie Union Alkoven mit Trainer Manfred Paschinger.

Anpfiff: SAMSTAG, 04.10.2014 / 14.00 Uhr (1B) und 16.00 Uhr (KM)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.