26.11.2016, 13:08 Uhr

Radprofi Matija Kvasina kehrt zum Team Felbermayr Simplon Wels zurück

Einen prominenten Heimkehrer kann das Team Felbermayr Simplon Wels begrüßen. Matija Kvasina wird in der Rennsaison 2017 wieder im Renndress der Welser Radprofis um Etappen- und Rundfahrtsiege kämpfen. Der Kroate war bereits von 2013-2015 für die Messestädter aktiv und konnte unter anderem mit dem Sieg bei der Rhone Alpes-Tour große Erfolge feiern. „Kvasi“ ist einer der stärksten und routiniertesten Fahrer des Team Felbermayr Simplon Wels und international top. Das stellte er 2016 mit dem Sieg bei der Tour of Croatia eindrucksvoll unter Beweis. Der 35-jährige Berg- und Zeitfahrspezialist hat sich in der Rennsaison 2017 eine Topplatzierung bei der Österreich-Radrundfahrt und Siege bei internationalen Etappenrennen zum Ziel gesetzt. „Für mich ist das Team Felbermayr das stärkste und professionellste Team in Österreich. Ich will im nächsten Jahr meinen Beitrag leisten, dass wir als Team noch stärker werden“, betont der begeisterte Hard-Rock Fan.

Die bisherigen sportlichen Erfolge von Matija Kvsina können sich sehen lassen: So konnte er sich unter anderem bereits sieben Mal (zuletzt 2016) den Kroatischen Staatsmeistertitel im Zeitfahren sichern. Im Jahr 2014 zeigte er mit dem Sieg bei der Rhone Alpes-Rundfahrt in Frankreich auf. Bei der Österreich-Radrundfahrt 2013 konnte er den 10. Gesamtrang belegen und wurde einmal Etappendritter. Der Olympiateilnehmer von Peking 2008 und Rio 2016 konnte in seiner Karriere auch die Serbien- und Rumänien-Rundfahrt siegreich bestreiten. „Matija Kvasina ist eine wichtige Verstärkung für unser Team. Er kann aufgrund seiner professionellen Einstellung und Erfahrung auch die Nachwuchsfahrer auf ein höheres sportliches Level heranführen“, ist Rennsportleiter Andreas Grossek überzeugt.

Bildtext: Matija Kvasina startet 2017 wieder für das Team Felbermayr Simplon Wels
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.