01.12.2016, 10:34 Uhr

Marchtrenker Startup definiert Beruf des Immobilienmaklers neu

Christoph Eiber und Jennifer Brandstätter gründeten das Startup "NoMak". (Foto: laumat.at/Matthias Lauber)
MARCHTRENK. Jennifer Brandstätter (27) und Christoph Eiber (28) wollen mit ihrem Startup-Unternehmen NoMak Privatpersonen den Verkauf einer Immobilie erleichtern. Sie stellen dem Verkäufer ihre Erfahrungen als Immobilienmakler beziehungsweise Juristin zu einem Fixpreis zur Verfügung. Sie kümmern sich dabei um die Aufbereitung der nötigen Unterlagen, Formulierung und Planung der Werbemaßnahmen und die Erstellung eines virtuellen Rundgangs. "Der Kunde muss nur noch gut geschult die Türe aufsperren und gestärkt durch eine umfangreiche Markteinschätzung seine Immobilie selbst an die potenziellen Kunden bringen", präsentieren die beiden ihr Konzept. Eiber ist sicher, dass sich der Beruf des Immobilienmaklers zukünftig stark verändern wird: "Vor allem die jungen Menschen verkaufen Autos, Spielkonsolen oder andere Gegenstände heutzutage über Verkaufsplattformen. Mit Immobilien wollen sie das genauso machen. Mit dem einzigen Nachteil, dass es hier um wesentlich mehr Geld geht und das Thema zahlreiche Gefahren mit sich bringt. Wir wollen sie dabei mit unserem neuen Startup-Unternehmen unterstützen."
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.