Derby: Natters zerlegt Götzens

Roman Koch zeigte Kompetenz per Kopf und mit dem Fuß: Zwei Tore für Natters beim 5:1-Sieg in Götzens.
3Bilder
  • Roman Koch zeigte Kompetenz per Kopf und mit dem Fuß: Zwei Tore für Natters beim 5:1-Sieg in Götzens.
  • hochgeladen von Manfred Hassl

(mh). Der SV Natters gilt als Absteiger aus der Gebietsliga naturgemäß als einer der Favoriten für den Wiederaufstieg – andererseits spielte der SV Götzens in der Vorsaison in der Bezirksliga hervorragend mit und durfte mit einem Top-5-Platz bilanzieren. Von einer Ausgeglichenheit war im Bezirksliga-Derby zur Saisoneröffnung allerdings keine Rede. Die Natterer waren in der ersten Hälfte die klar tonangebende Mannschaft und stellten mit einer 3:0-Pausenführung die Weichen frühzeitig auf Sieg.
Beim Stand von 4:1 mussten die Götzner einen negativen Doppelschlag hinnehmen: Lukas Ginther musste mit einer roten Karte vom Feld, Goalie Markus Rabensteiner wegen einer Verletzung aus der Tor! Eigenartigerweise kamen die Hausherren danach für kurze Zeit auf, hatten einige Chancen – mit seinem zweiten Tor machte Roman Koch dem Aufbegehren der Götzner aber ein endgültiges Ende. Eine starke Leistung der Natterer, die den Vorschusslorbeeren in dieser Partie gerecht wurden und als Tabellenführer in die englische Woche gehen.
Gleich an zweiter Stelle steht mit dem FC Sellraintal ein weiterer Verein aus der Region. Die Sellraintaler machten mit Aufsteiger Matrei kurzen Prozess und ließen den Gästen beim 4:0-Sieg keine Chance!
Wenig Chancen hatte in der Tiroler Liga der SV Völs gegen Titelfavorit Reichenau. Die Völser lagen bereits zur Halbzeit mit 0:3 im Rückstand, hätten die Partie allerdings anders gestalten können. Neuerwerbung Oliver Kuen scheiterte allein vor dem Gästetorhüter – die Reichenauer machten es besser und nützten alle drei Chancen eiskalt. Nach einem Treffer in der 46. Minute gestalteten die Völser die Partie offen, kamen aber nicht mehr heran. Neo-Trainer Harald Eder sah nach der zweiten Niederlage zweifellos noch Verbesserungsbedarf.
In der 1. Klasse zeigten der FC Grinzens und der SV Bäcker Ruetz Kematen II konträre Leistungen (siehe "Top-Spiel").
In der Landesliga durfte sich Absteiger Kematen I über einen gelungenen Auftakt freuen: Mit dem 3:2-Sieg in Tarrenz können die Blues mit Selbstvertrauen in die nächsten Partien gehen. Keinen Leistungsnachweis konnte der SV Axams bringen: Die Partie gegen die IAC wurde nach heftigen Regenfällen abgesagt!

Autor:

Manfred Hassl aus Westliches Mittelgebirge

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.