Ein gewaltiges Sport-Jahr 2018

Das Sportjahr beginnt in Tirol mit dem Showdown der weltbesten Skispringer am Bergisel!
5Bilder
  • Das Sportjahr beginnt in Tirol mit dem Showdown der weltbesten Skispringer am Bergisel!
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Als Austragungsort winterlicher Großveranstaltungen wie beispielsweise der Vierschanzentournee genießt das Herz der Alpen seit Jahrzehnten Weltruf. 2018 stellt Innsbruck jedoch gleich zweimal seine Sportkompetenz in Sachen Sommer „weltmeisterlich“ unter Beweis: Die Straßenrad-WM von 22. bis 30. September und die Weltmeisterschaft im Klettern von 6. bis 16. September rücken Innsbruck auch medial weltweit in den Fokus des sportlichen Interesses. Aber auch die Weltelite der Leichtathleten und Downhillbiker genauso wie ambitionierte Amateursportler in spektakulären Disziplinen sind im kommenden Jahr zu Gast in Innsbruck und Umgebung und bieten Zuschauern außergewöhnliche Sporthöhepunkte.

Vierschanzentournee

3. und 4. Januar 2018:
Gleich zu Jahresbeginn begeistern die „Adler“ wieder beim Innsbrucker Tourstopp der legendären Vierschanzentournee. Bis zu 22.000 begeisterte Fans werden die Weltspitze der Skispringer in der atemberaubenden Szenerie des Bergisel-Stadions anfeuern. Nervenkitzel ist vorprogrammiert. Vorfreude auf den großen Bewerb am 4. Januar holt man sich bereits tags zuvor beim Training und der Qualifikation.
www.bergiselspringen.at

27. World Masters in lateinamerikanischen Tänzen

25. März 2018:
Für echte Frühlingsgefühle sorgt im März die „Champions League im Tanzen“. Bei den 27. World Masters bringen Profitänzer aus aller Welt heiße Rhythmen und südliches Flair in die Alpenhauptstadt. Als Meister ihres Fachs begeistern sie mit exzellenter Körperbeherrschung, unglaublichem Taktgefühl und tänzerischer Perfektion. Die Vorrunden der World Masters im Innsbrucker Congress finden ab 14.00 Uhr statt, um 19.00 Uhr beginnt der spannende Kampf um den Titel.
www.worldmasters.at

CONQUER THE ALPS

9. - 11. März 2018:
Ein Actionsporterlebnis der besonderen Art verspricht das Conquer the Alps-Wochenende. In der Axamer Lizum gilt es in sportlichen Herausforderungen und lustigen Challenges die winterliche Tiroler Alpennatur zu bezwingen – und vor allem mit Freunden den Winter in vollen Zügen zu genießen. Herausforderungen, die aber jedermann/jederfrau bewältigen kann – egal ob Top-Skiläufer oder Snowboardeinsteiger. Minigolf im Schnee oder Beachvolleyball ohne Beach – man darf gespannt sein, welche Disziplinen sich die Veranstalter heuer ausgedacht haben.
www.facebook.com/ConquertheAlps

Tour of The Alps: Finale in Innsbruck

20. April 2018:
Zum zweiten Mal führt das Rennrad Profi-Etappenrennen, das im Vorjahr seine Premiere feierte, vom 16. bis 20. April durch die drei Europa-Regionen Tirol, Südtirol und Trentino. 714,3 Kilometer, 13.100 Höhenmeter und 10 Bergwertungen stehen zwischen Arco und Innsbruck für 20 Mannschaften – darunter zahlreiche World Teams – auf dem Programm.  Die letzte Etappe mit dem Start in Rattenberg und Ziel in Innsbruck nimmt einen Teil der Streckenführung für die Straßenrad-WM im September „unter die Reifen“ und ermöglicht es so auch den Zuschauern, erstmals einzuschätzen, welch großen Herausforderungen sich die Athleten im Herbst stellen.
www.tourofthealps.eu

Innsbruck Alpine Trailrun Festival

27. - 28. April 2018:
Querfeldein und über alle Berge führt das Innsbrucker Trailrun Festival Ende April. Die Streckenführung ist dabei besonders reizvoll und besticht durch einen anspruchsvollen Mix aus urbanen Abschnitten und hochalpinen Trailhighlights. Fünf verschiedene Distanzen (K15, K25, K42, K65, K85) mit dem Heart of the Alps Ultra über 85 Kilometer und 3.400 Höhenmetern als größte Herausforderung treiben den Puls der Laufbegeisterten ordentlich in die Höhe.
www.innsbruck-alpine.at

Golden Roof Challenge

2. Juni 2018:
Eine einzigartige Kulisse, zahlreiche Top-Athleten und über 5.000 Zuschauer: Die Golden Roof Challenge ist ein Stabhoch- und Weitsprung-Event von Weltrang. Auf der größten mobilen Leichtathletikanlage der Welt kämpfen die Sportler vor Innsbrucks bekanntestem Wahrzeichen um die begehrte „Goldene Dachschindel“, zusätzlich gehört der Bewerb zur „Golden Fly Series“, die spektakuläre Leichtathletik-Bewerbe in die schönsten Städte der Welt bringt.
www.goldenroofchallenge.at

CRANKWORX

13. - 17. Juni 2018:
Rotorua, Les Gets, Whistler und Innsbruck/Mutters/Götzens: Die Locations der Crankworx World Tour könnten schöner kaum sein. Nach der spektakulären Premiere im Vorjahr pilgern auch diesen Sommer die besten Downhill-Biker ins Herz der Alpen, um in atemberaubenden Bewerben um den Titel der World-Series zu kämpfen – diesmal eröffnet Innsbruck den Europa-Teil der Tour. Beim größten Gravity Mountainbike Festival der Welt messen sich die Mountainbike-Profis in den Disziplinen Downhill, Slopestyle, Dual Speed & Style, Whip-Off und Pumptrack auf den Strecken in Mutters und Götzens im Bikepark . Auch Tourmanager Darren Kinnaird freut sich schon: „Die Qualität der Strecken und Trails übertraf bei der Premiere alle unsere Erwartungen.“
www.crankworx.com/festival/innsbruck

XLETIX Challenge Tirol in Kühtai

21. Juli 2018:
Wenn man weiß, dass „XLETIX“ Hindernislauf-Rennen sind, kann man erahnen, welche spektakulären Herausforderungen die Teilnehmer der führenden deutschen Rennserie auf diesem Gebiet in Kühtai, Österreichs höchstgelegenem Wintersportort, erwartet. Teamgeist, Ausdauer, Kraft, Mut und Geschicklichkeit sind gefragt, um als Team gemeinsam das Ziel zu erreichen.
www.xletix.com

IFSC Climbing World Championship

6. - 16. September 2018:
Mit der Junioren-WM 2017 erlebte das neue Kletterzentrum Innsbruck eine äußerst erfolgreiche „Feuertaufe“. Jetzt geht’s ums Ganze: Anfang September werden über 700 Athleten im Kletterzentrum Innsbruck und in der Olympiahalle mit der Unterstützung von 250 Volunteers, 300 Offiziellen und über 30.000 Fans um die Medaillen im Lead, Bouldern, Speed und dem olympischen Kombinationsformat kämpfen. Auch die Paraclimbing-Bewerbe sind Teil der Weltmeisterschaft.  Zum ersten Mal in der Geschichte des Kletterns wird in Innsbruck heuer der olympische Kombinationsmodus in der allgemeinen Klasse ausgetragen.
www.innsbruck2018.com

UCI Rad-Weltmeisterschaften Innsbruck-Tirol

22. - 30. September 2018:
8 Tage, 12 Rennen, mehr als 1.000 Athleten und unendlich viel Begeisterung. Ganz Tirol fiebert der Straßenrad-WM Ende September entgegen. Mit dem Zuschlag für die UCI-Rad-Weltmeisterschaft 2018 ist Österreich zum dritten Mal, das Herz der Alpen aber zum ersten Mal Gastgeber dieses Sportevents von Weltrang. Innsbruck und vier Tiroler Regionen werden zur Bühne für die besten Rennradfahrer der Welt. Für das Einzelzeitfahren, das Teamzeitfahren und die Straßenrennen in den Kategorien Herren & Damen Elite, Herren & Damen Juniors sowie Herren U-23 startet das Peloton in Kufstein, Rattenberg, bei den Swarovski Kristallwelten Wattens bzw. in der Area 47 im Ötztal; Ziel jeden Wettkampfes ist die Landeshauptstadt Innsbruck. Schon jetzt als absoluter Höhepunkt der Rad-WM in Tirol gilt das 265 Kilometer lange Straßenrad-Rennen der Herren Elite-Fahrer, bei dem es exakt 4.670 Höhenmeter zu überwinden gilt. Besonders spannend für die Zuseher: Die Entscheidung wird erst kurz vor dem Ziel auf der bis zu 25 Prozent steilen „Höttinger Höll“ erwartet.
www.innsbruck-tirol2018.com

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen