Unternehmertreff war ein voller Erfolg

Vereinsobmann Walter Mair (li.) und RB-GF Gregor Raitmair freuten sich über das rege Interesse.
41Bilder
  • Vereinsobmann Walter Mair (li.) und RB-GF Gregor Raitmair freuten sich über das rege Interesse.
  • Foto: Paul Weber
  • hochgeladen von Manfred Hassl

"Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenbleiben ist ein Fortschritt, zusammenarbeiten ist ein Erfolg!" Dieses Zitat von Henry Ford diente als Motto des vierten Unternehmertreffs für die Wirtschaftstreibenden aus der Region von Mutters bis Grinzens, der in den Räumen der Tischlerei Mösl im Gewerbepark Axams durchgeführt wurde. Über 160 Personen – darunter auch Bürgermeister und Gemeindemandatare – folgten der Einladung zu dieser Veranstaltung, die von der Raiffeisenbank Westliches Mittelgebirge mit den Geschäftsleitern Josef Holzknecht, Gregor Reitmair und Martin Gritsch organisiert wurde.

Wirtschaftsverein

Im Mittelpunkt stand der vor kurzem gegründete Verein "Wirtschaft im Westlichen Mittelgebirge" (einen ausführlichen Bericht darüber finden Sie HIER).  Obmann Walter Mair und Gregor Reitmair präsentierten dazu "regionales Zahlenmaterial": 2.500 Arbeitsplätze stehen in der Region zur Verfügung. 1.800.000,- Euro Kommunalsteuer stehen zu Buche. 8.500 Erwerbstätige leben in der Region. Nicht zuletzt erreicht die Brutto-Lohnsumme (verdienen Erwerbstätige der Region) einen Betrag von 207.000.000 Euro pro Jahr. Zu letzterem Punkt gab es auch ein Gewinnspiel, bei dem die Höhe dieses Betrages geschätzt werden musste. Die genaueste Schätzung lieferte Melanie Töpfer aus Axams.

Gutschein-Münzsystem

Auch das vom neuen Verein initiierte Gutschein-Münzsystem wurde ausführlich erläutert. Die Geschenkmünzen sollen die Wirtschaftsbetriebe in der Region stärken sowie Wertschöpfung erhalten und dazugewinnen. Dass gerade in der Weihnachtszeit die Geschenkmünze, die in allen Mitgliedsbetrieben angenommen wird, eine bedeutende Rolle spielen soll, ist klar. Die Sensibilisierung der Bürger für bewusstes Einkaufen und Konsumieren ist ein wichtiger Faktor. Darüber hinaus sollen aber beispielsweise auch Vereinsförderungen in der neuen "Münzwährung" ausbezahlt werden.

Über 100 Vereinsmitglieder

"Wir haben unser erstes Ziel bereits erreicht, so Obmann Walter Mair: "Zum Zeitpunkt der Versammlung bilanzierten wir über 100 Mitgliedsbetriebe. Es gab aber dort reges Interesse, darum hegen wir die Hoffnung, dass es bald noch mehr werden. Langfristig hätten wir gerne alle Betriebe in der Region – auch aus Loyalität –  in unserem Verein. Wir wollen nicht nur über Regionalität reden, sondern Regionalität auch leben. Die Zusammenarbeit der Wirtschaftstreibenden der Region ist dazu ein wichtiger Schritt."
Alles über das Gutschein-Münzsystem und die Partner finden Sie auf www.wiwm.at

Alle Fotos: Paul Weber

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen