2. Advent Sonntag

2. Adventsonntag

„Und Darabos hatte doch Recht“ oder „Wodka ist kein Wasser“

Seit einer Woche bin ich nun umgeben von Weihnachtsdekoration, der Marke Vielfalt.
Mit Betonung auf viel.
Meine Frau sitzt geschäftlich im Ausland und ich mit dem Schmuck zu Hause.
Man muss wissen, dass bei uns ein automatisches Geisttronompendel vorhanden ist. Kurz zur Erklärung. Geisthältige Gastronomieware und der Pendel funktioniert so:
Frau weg-Wodka da, Frau da-Wodka weg.
Also zurück zur Geschichte.
Ich ertappe mich, wie ich heimlich die Dekofiguren untersuche. In meinem Unterbewusstsein begann die Vorweihnachtszeit zu wirken und ich wollte einen friedfertigen Gleichklang mit „denen“ und mir herstellen. Aber warum heimlich und leise? Es ist niemand da, ich bin alleine. Das liegt wahrscheinlich in der Natur des Mannes ( Ehemannes ) alles heimlich zu machen, sicher ist sicher.
Während ich so herumschnupperte, entdeckte ich unsere Katze auf dem Esszimmertisch. Sie beobachtet mich. Arbeitet sie im Auftrag meiner Frau? Aber nein, unsere Katze ist ja ein Kater und wir Männer halten zusammen.
Obwohl, seit einigen Jahren stimmt das ja eigentlich so nicht mehr wirklich. Ob er seine Männerverbundenheit auch verloren hat? Im Sinne von :“eh scho wurscht“?
Als Kind wurde mir erzählt, dass Tiere am heiligen Abend um Mitternacht sprechen können. Ich kann mir das zwar nicht vorstellen, aber es sitzt immer noch in mir. So setzte ich mich zu unserem „es“ und machte einen Deal mit ihm:
“Wenn du nichts von mir erzählst, dann erzähle ich nicht, dass du die Möbel als Kratzbaum verwendest, wenn Frauchen auf Reisen ist.“
Er schaut mich an, springt vom Tisch und geht fressen. Für mich war das ein klares „Ja“.
Jedes Engelchen und Elchlein drehte ich um und sah, immer noch irgendwie geheim, auf dessen Unterseite. Überall ein gelb blaues Zeichen. Ah dachte ich, wenigstens in Niederösterreich gekauft. Dann fand ich die Berge an Schachteln im Keller. Mit der Brille auf der Nase begann ich zu lesen was so darauf stand. Ich konnte zwar lesen, jedoch verstand ich kein einziges Wort. Alles erinnerte mich an Smörrebröd oder so ähnlich. Das Übersetzungsprogramm am Computer brachte es zu Tage.
Das ist schwedisch, das ist nicht Niederösterreich, das ist schwedisch.
Die, die Christbäume aus den Fenstern werfen, die das Christkind nur vom Hörensagen kennen.
Wikinger sind in mein Haus eingezogen!
Das erklärt auch diese Massentierhaltung an Elchen auf unseren Möbeln. Denn unser, mein, Christkind ist ja reisemäßig und transportmäßig autark. Es hat Federn und fliegt von selber.
Der dicke Weihnachtsmann schafft das natürlich nicht. Bei der Menge an Federn gäb´s kein Bettzeug mehr auf der Welt und Frau Holle stünde wegen fehlender Rohware beim AMS.
Also: der Weihnachtsmann braucht einen Schlitten der von schwedischen Elchen gezogen wird.
Renntiere sind nur vorgeschoben, zur Tarnung und für die Werbung, damit wir nicht auf die Schweden kommen.
Die Schweden haben uns längst unterminiert.
Ich erinnere mich, als Kind gab es im Fernsehen so eine Puppe, die immer:“ Smörrebröd, Smörrebröd, ramtamdatam“ gesungen hat. Da hat die schwedische Invasion begonnen!
Als Kinderpuppe getarnt!
Und jetzt fällt es mir wie Schuppen vor den Augen. Der Schwede ist in der Küche, hängt vorm Fenster, ich sitze am Schweden im Wohnzimmer und das schlimmste – ich schlafe auf dem Schweden.
Sie sind da, überall und jeden Samstag fahren wir in die schwedische Kaserne und holen uns neue Schweden, weil die dort so lieb „Du“ sagen zu uns.
Und Darabos hatte doch Recht! Wir brauchen kein Bundesheer, wir sind bereits überrannt.
Kampflos und freiwillig haben uns die Schweden eingenommen und wir haben die blau gelbe Flagge gehisst. Nur Pröll dachte immer noch, das ist Niederösterreich.
Mit Tränen in den Augen sitze ich bei meiner schmatzenden Katze am Boden.
Als ich fertig war und ihr alles erzählt hatte, sah sie mich verstört an.
Bevor ich am Teppich eingeschlafen bin, kam es mir vor, als hörte ich noch ein miauendes:
„Herrchen, Wodka heißt zwar Wässerchen, ist aber kein Wasser und die Weihrauchkörner gehören auf die Herdplatte und nicht in die Zigaretten“

Blödes Vieh!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen