Michelbach
Den Himmel genau beobachtet

"Für meine Frau Susanne", antwortet Ferdinand auf die Frage, für wen er die Sterne vom Himmel holt.
5Bilder
  • "Für meine Frau Susanne", antwortet Ferdinand auf die Frage, für wen er die Sterne vom Himmel holt.
  • Foto: Schmatz
  • hochgeladen von Birgit Schmatz

Bei der Sternwarteführung gab es viel Interessantes zu entdecken.

MICHELBACH (bs). "Für wen holen Sie denn die Sterne vom Himmel?", fragten die Bezirksblätter Freitagabend auf der Sternwarte Michelbach, wo zur ersten Sternwarteführung des Jahres mit Himmelsbeobachtung geladen wurde. Mit einem Astronomievortrag über Radioastronomie wurde in die Materie eingestimmt. "Wenn, dann nur zum Fotografieren", lachte Besucher Michael Spranger. Den Winterhimmel und die Frühlingssternbilder erklärte und zeigte der Leiter der Volkssternwarte Michelbach Gerhard Kermer: "Eigentlich für mich, aber heute für unsere Besucher" holte er, den für uns hellsten Stern überhaupt, Sirius im Großen Hund, den Offenen Sternhaufen M41, den Orionnebel, die Andromedagalaxie, den Doppelstern Castor und viele mehr mit dem Teleskop vor die Augen der Besucher. "Ich lasse sie oben, sie sind viel zu heiß – da würden wir uns kräftig die Finger verbrennen", scherzte er währenddessen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen