E-Mobilität Laabental
Jahresauswertung zeigt breite Annahme in der Bevölkerung

3Bilder

Die Jahresauswertung des Fahrtendienstes  des Vereins E-Mobilität Laabental zeigte trotz Corona wie gut dieser bei der Bevölkerung angenommen wird. 

LAABENTAL. Nicht immer konnte der Verein E-Mobilität Laabental seine Mitglieder durchs gesamte Laabental mobilisieren. Schuld daran ist der Corona-Virus. Leider musste aufgrund dessen in den Monaten März, April, ‚Mai, Juni, November und Dezember der Fahrtendienst teilweise oder sogar ganz, vorrübergehend eingestellt werden.

„Wir haben diese schwere Zeit, die leider noch immer ansteht, bis jetzt gut überstanden. Wir sind froh so tolle Unterstützung seitens der Gemeinden und Sponsoren zu haben.“, so Obfrau Erika Lihotzky.

Mit den 1.805 durchgeführten Fahrten ist der Verein dennoch sehr zufrieden. Alle Fahrten wurden von freiwilligen Fahrerinnen und Fahrern durchgeführt, welche keinen Mitgliedsbeitrag leisten müssen. Für unsere Fahrer besteht jederzeit die Möglichkeit gegen ein kleines Entgelt, eines der beiden E-Autos auszuleihen. Der Februar war 2020 der stärkste Monat, in dem durchschnittlich 14 Fahrten pro Betriebstag durchgeführt, ein enorm hoher Wert, da die Wege innerhalb des Einsatzgebietes sehr weitläufig sind. Im Durchschnitt wird ein Kilometerwert in der Höhe von fünf Kilometer pro PassagierIn gerechnet. Anfahrts- und Abfahrtsweg wurden jedoch dabei noch nicht miteinberechnet. Es lässt sich gut erkennen, dass die Wege in die Ortskerne und entlang der Hauptstraße von unseren Fahrgästen gerne gesucht werden. Nahversorger, Ärzte und Dienstleistungsunternehmen werden aufgesucht. Auch die heimische Gastronomie bleibt nicht unbesucht. 25.795 Kilometer absolvierten die zwei Elektro-Autos im Laabental. Alle weiteren Informationen erhalten Sie im Jahresbericht des Vereines E-Mobilität Laabental, welcher auf den Gemeindeämtern aufliegt.
"Sollte das Interesse als freiwillige Fahrerin oder Fahrer geweckt worden sein, zögern Sie nicht und nehmen Sie Kontakt unter info@laabental.at oder unter 02744 2269 16 auf. Im Zuge einer Einschulung wird der Fahrtendienst erklärt, keine Sorge, das schafft jeder", so Christopher Schöny 
"Auch in der schweren Zeit ist der Fahrtendienst für die Vereinsmitglieder da", so Lihotzky.

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Martin Locher hat Anfang Februar ein neues Album veröffentlicht.
Aktion Video 4

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 10 handsignierte CDs von Martin Lochers neuem Album "Hamweh"!

Der Tiroler Sänger Martin Locher hat Anfang Februar sein neues Album auf den Markt gebracht. Bald tourt er auch wieder durch Niederösterreich. Und damit die Niederösterreicher einen kleinen Vorgeschmack kriegen, verlosen die Bezirksblätter 10 handsignierte CDs des neuen Albums "Hamweh".  NÖ. Quarantäne machte das Unmögliche möglich. Geschrieben, komponiert und aufgenommen im Schlafzimmer erschien am 5. Februar 2021 das neue Album. Auf dem dritten Album ertönen 12 Musiktitel des österreichischen...

Aktuell


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen