26.07.2017, 01:20 Uhr

Mit dem Segen des Christophorus unterwegs

(Foto: Punz)

Bei der „Autoweihe“ in St. Christophen am vergangenen Sonntag spendete diesmal Maximilian Fürnsinn, Propst des Stiftes Herzogenburg, den Segen für ein- und mehrspurige Fahrzeuge.

ST. CHRISTOPHEN (red). Bei 28 Grad und herrlichem Sonnenschein fand die 89. Autoweihe im Anton Wiltschko-Park im Wallfahrtsort der Kraftfahrer Österreichs statt. Nach der Feldmesse fand die Segnung der Autos – neben Privatautos waren auch heuer wieder einige neu angeschaffte Firmenfahrzeuge dabei. So wie jedes Jahr nahmen auch diesmal zahlreiche Lenker von Personenkraftwägen, Traktoren, Motorrädern und Mopeds an dieser Wallfahrt teil, denen es wichtig war, hier dabei zu sein. Nach der Segnung durch Prälat Maximilian Fürnsinn konnten die Fahrzeuge von den zahlreichen Besuchern angeschaut und bewundert werden.

Fotos: Heribert Punz

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.