20.07.2016, 13:01 Uhr

Kind verbrüht: Floriani hilft verzweifeltem Familienvater

NEUHOFEN. Ein einjähriges Kind zog in Neuhofen einen Topf mit heißem Tee vom Herd und verbrühte sich im Gesicht, am Brustkorb und an beiden Armen schwer. Der Familienvater der syrischen Familie lief hilfesuchend auf die Straße, da sein Handy nicht funktionierte. Dort traf er auf den Feuerwehrmann Markus Wagenhofer, der gerade von einem Einsatz auf dem Heimweg war. Sofort alarmierte der Ersthelfer die Rettung und begann mit einer ebenfalls zu Hilfe geeilten Nachbarin mit der Ersten Hilfe. Das Kind wurde schließlich von der Rettung ins Klinikum Amstetten gebracht und später nach St. Pölten verlegt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.