01.09.2016, 11:13 Uhr

Junge Basketballer auf Europatournee

(Foto: privat)
AMSTETTEN. Nach achtstündiger Anreise bestritt das Team GAP Austria den FIBA 3x3 Challenger in Lugano in der Schweiz. Das Team bestehend aus den Amstettnern Jürgen Brandner, Amil Klisura, Georg Rülling und Jasmin Marevac spielen seit drei Jahren im Sommer die trendige Variante des normalen Ligabasketballs.
Die Amstettner holten einen Sieg gegen das Team aus Andorra und mussten zwei Niederlagen gegen den Turnierfavoriten aus Amsterdam und den schlussendlichen Turniersieger aus Novi Sad in Serbien einstecken.

Auch nach Bukarest in Rumänien ging es für das Amstettner Team bereits diesen Sommer, wo man bei Europas stärksten Challenger Turnier gegen einige der Top-Teams der Welt antrat. Die schwere Auslosung machte sich schließlich bei den Ergebnissen bemerkbar. In der Gruppe musste gegen den Vorjahressieger aus Zemun in Serbien, New York Harlem und die Bukarester Hausherren antreten. Nächster Halt für die Basketballer ist Tabor in Tschechien.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.