16.03.2016, 15:38 Uhr

Brand eines Wohnhauses mitten in Großau

(Foto: BFK Baden/Stefan Schneider)

Den Großeinsatz von fünf Feuerwehren mit 80 Feuerwehrleuten zog der Brand eines Hauses mitten in Großau nach sich.

In der Nacht auf den 11. März 2016 brach im Wirtschaftstrakt eines Wohnhauses mitten im Ortszentrum von Großau (Gemeinde Bad Vöslau) Bezirk Baden ein Brand aus.

Kurz nach Mitternacht langten in der Feuerwehr Bezirksalarmzentrale Baden von Nachbarn die ersten Notrufmeldungen ein. Dabei konnten aber vorerst keine genauen Angaben mitgeteilt werden. In der Zwischenzeit wurden auch die Bewohner des betroffenen Gebäudes durch ihre Alarmanlage geweckt und retteten sich ins Freie. Um 00:08 Uhr wurde die örtliche Freiwillige Feuerwehr Großau und die FF Gainfarn zu einem B2 Zimmerbrand alarmiert. Kurz nach Eintreffen der Feuerwehr stand jedoch bereits der komplette Wirtschaftstrakt des Wohnhauses in Vollbrand und der Brand hatte auch Teile des Dachstuhls erfasst. Umgehend ließ der Feuerwehreinsatzleiter Feuerwehrkommandant Johannes Rauscher der FF Großau die Alarmstufe erhöhen bzw. forderte weitere Feuerwehren zu Unterstützung an. Da der Brand auch Nachbarobjekte bedrohte, musste von der Feuerwehr zuerst mit dem Schutz dieser Gebäude begonnen werden. Nachdem laufend weitere Kräfte eintrafen, konnte mit der Vornahme mehrerer Löschleitungen ein umfassender Löschangriff gestartet werden. Diese mussten auch über das Nachbargrundstück verlegt werden.

Die 5 eingesetzten freiwilligen Feuerwehren (FF Großau, FF Gainfarn, FF Bad Vöslau, FF Sooß u. FF St.Veit a.d.Triesting) konnten mit ca. 80 Feuerwehrleuten ein Übergreifen des Brandes vom Wirtschaftstrack, sowohl auf das Nachbarobjekt als auch auf den direkten Wohnbereich des betroffenen Gebäudes verhindern. Nach über 2 Stunden war der Brand unter Kontrolle und zum größten Teil abgelöscht. Der Wirtschaftstrack brannte jedoch komplett aus. Noch in der Nacht nahmen Polizeieinsatzkräfte die ersten Erhebungen vor Ort auf. Verletzt wurde niemand, es entstand jedoch beträchtlicher Sachschaden. Gegen 3 Uhr Früh konnten bis auf die örtliche Feuerwehr Großau alle anderen Feuerwehren abrücken.

Fotocredit: BFK Baden/Stefan Schneider

www.bfkdo-baden.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.