14.10.2016, 13:13 Uhr

Kohlenmonoxid-Alarm: Person gerettet

(Foto: Daniel Wirth/Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Vöslau)
BAD VÖSLAU. In den frühen Morgenstunden des 14. Oktober wurde die Vöslauer Rettung zu einem Patienten in einem Einfamilienhaus im Stadtgebiet gerufen.
"Bei Betreten des Gebäudes schlug der am Notfallrucksack mitgeführte CO Melder an," berichten die drei Rettungssanitäter, die nach wenigen Minuten vor Ort waren.Sie erkannten die Gefahr und handelten sofort. Sie retteten den nicht ansprechbaren Bewohner ins Freie, begannen mit der Erstversorgung und forderten sofort die FF Bad Vöslau nach.
Die Feuerwehreinsatzkräfte gingen unter Atemschutz ins Haus und durchsuchten die Räume nach weiteren Personen. Zum Glück ohne Ergebnis. "Im Wohnzimmer fanden wir allerdings ein Heizgerät, das offenbar als Griller verwendet wurde."
Der Patient wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr belüftete das Gebäude stellte den Griller ins Freie.
Nach einer halben Stunde konnte der Einsatz beendet werden.


Fotocredit: Daniel Wirth/Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Vöslau
www.bfkdo-baden.com zu setzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.