16.06.2016, 06:39 Uhr

BlackShoes spenden 3700,- an Kinderkrebshilfe und Simbach

Der 10. Black Shoes Cup in Braunau am Inn brachte 1.200 Euro-Spende für ein krebskrankes Kind und zusätzlich 2.500 Euro für die Flutopfer von Simbach

Ein großes Herz für Menschen in Not bewiesen am 11.06.16 die Mitglieder der Hobby-Fußballmannschaft „Black Shoes“ aus Braunau am Inn im benachbarten Innviertel. Vergangenen Samstag veranstalteten die Hobbyfußballer zum bereits zehnten Mal ein Fußballturnier für den guten Zweck im Grenzlandstadion des FC Braunau. 1.200 Euro konnten dank Sponsoren, Teilnehmern und Zusehern für ein von der Salzburger Kinderkrebshilfe betreutes Kind aus Braunau gesammelt werden. Weitere 2.500 Euro wurden spontan für die von der Regenflut betroffenen Einwohner von Simbach am Inn im benachbarten Bayern gespendet.

„Die ‚Black Shoes‘ haben sich zu ihrem Jubiläums-Turnier selbst übertroffen und viele Menschen zu einer guten Tat angeregt. Ich darf mich im Namen der betroffenen Familie aus Braunau herzlich für die Spende bedanken“, erklärte Heide Janik, Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe.

„Nach den verheerenden Überschwemmungen in Simbach hatten wir kurz überlegt, den heurigen Black Shoes Cup abzusagen und vor Ort beim Aufräumen zu helfen. Schließlich sind wir unserem Versprechen gegenüber der Salzburger Kinderkrebshilfe und der betroffenen Familie treu geblieben und konnten darüber hinaus viele Menschen zu einer Spende für die Flutopfer bewegen. Ein großes Dankeschön an unsere Sponsoren und Partner, die tolle Sachspenden für unsere Tombola zur Verfügung gestellt haben, und an alle Spieler und Fußballfans für die großartige Spendenbereitschaft“, bedankten sich die Black Shoes Braunau .

Bei der 10. Auflage des Black Shoes Cup standen 17 Mannschaften am Platz. In 56 Partien à 12 Minuten konnte sich am Ende der „FK Balken“ vor dem Team „Krankenhaus Braunau“ und dem „FC Garage12“ als Sieger durchsetzen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
BlackShoes Braunau
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.