10.03.2016, 11:47 Uhr

Hilfe bei Migräne und Kopfweh

Beate Schlager-Wirlinger weiß, was gegen Kopfschmerzen am besten hilft. (Foto: BRS)
ST. VALENTIN (eg). Als Allgemeinmedizinerin betreibt Beate Schlager-Wirlinger seit Jänner dieses Jahres eine Wahlarztpraxis in St.Valentin, in der sie neben der klassischen Schulmedizin auch die die traditionelle chinesische Medizin anbietet. Auch bei Kopfschmerzen aller Art hat die Medizinerin verschiedene Therapiemöglichkeiten. Migräne ist neben dem Spannungskopfschmerz eine der am häufigsten auftretenden Kopfschmerzen und rund zehn Prozent der Österreicher, darunter doppelt soviele Frauen als Männer, leiden darunter. „Migräne ist ein sehr intensiver Kopfschmerz der meist als ein dumpf pulsierender Schmerz, oft halbseitig oder über die ganze Stirn hinweg verbunden mit Begleiterscheinungen wie Übelkeit, Erbrechen und Lärm- und Lichtempfindlichkeit, auftritt“ erklärt die Medizinerin. Ein großer Teil der Kopfschmerzbetroffenen leidet aber eher unter dem Spannungskopfschmerz.

Pfefferminzöl und frische Luft gegen Kopfweh

Die Ursachen von Kopfschmerzen können sehr verschieden sein. Ernährung, Alkohol, Rauchen, hormonelle Schwankungen, Wetterfühligkeit, eine Lebensmittelunverträglichkeit oder Stress und Verspannungen. Oft hilft es schon wenn man sich hinlegt, ein Glas Wasser trinkt oder an die frische Luft geht und sich bewegt. Auch Pfefferminzöl an den Schläfen, Cafe mit Zitrone oder Mönchpfeffer Tabletten helfen. „Wichtig jedoch ist, dass jeder Kopfschmerz wenn er über das normale Maß hinausgeht von einem Arzt abgeklärt werden soll“ rät die Ärztin. Sehr hilfreich für die Abklärung unter welchem Kopfschmerz der Patient leidet, ist es ein Kopfschmerz-Tagebuch zu führen. Wie oft und wie intensiv treten die Kopfschmerzen auf was hab ich gegessen oder getrunken und was hab ich sonst noch alles gemacht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.