28.03.2016, 18:00 Uhr

Westwinkel fordert neue Donaubrücke

REGION (ah). Auch die Region Westwinkel steht hinter der Petition für eine neue Donaubrücke zwischen St. Pantaleon-Erla und Mauthausen – die BezirksRundschau berichtete. Vor allem von Seiten der Wirtschaft gibt es Druck auf die Verantwortlichen. "Meine Belegschaft besteht zu zwei Dritteln aus Mühlviertlern. Die pendeln täglich zweimal über die Donaubrücke", sagt Unternehmer Karl Hasenöhrl, der auch Obmann der Wirtschaftsinitiative Westwinkel ist. "Die Donaubrücke ist für die Betriebe im Westwinkel ausgesprochen wichtig. 7000 Mitarbeiter der hier ansässigen Firmen benutzen sie, um zu ihren Arbeitsstätten zu kommen." In seinem Stammwerk in St. Pantaleon-Erla hätten sogleich zahlreiche Mitarbeiter die Petition unterschrieben.

St. Valentins Bürgermeisterin unterstützt Petition

"Als Bürgermeisterin der Stadtgemeinde St. Valentin befürworte ich diese Petition und werde sie auch unterstützen", sagt Kerstin Suchan-Mayr. "Die täglichen Staus rund um die bestehende Donaubrücke sind nicht akzeptabel. Es muss dringend nach einer guten und dauerhaften Lösung gesucht werden. Und das rasch." Ihr Ennser Amtskollege schließt sich an.

Die Petition:

Unter www.meinbezirk.at/donaubruecke2020 können Sie die Petition
"Neue Donaubrücke Mauthausen bis 2020"
unterzeichnen oder downloaden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.