13.06.2016, 18:30 Uhr

Feuerwehren zeigten in Anif ihr Können

Bei den Bewerben treten immer Teams aus neun Personen an. (Foto: OVI Martin Panzer)

Am Anifer Sportplatz fand heuer der Bezirksleistungsbewerb des Flachgaus statt. Insgesamt 65 Gruppen sind dort angetreten.

ANIF (buk). In den unterschiedlichsten Wertungsklassen in Bronze und Silber sind kürzlich 65 Gruppen in Anif zum Bezirksfeuerwehrleistungswettbewerb des Flachgaus angetreten. Dabei werden Zeiten und Fehler im Löschangriff und im Staffellauf addiert und von 500 Stammpunkten abgezogen. Pro Gruppe sind neun Teilnehmer im Einsatz.

Seeham zwei konnte sich hier in der Kategorie Bronze A durchsetzen, Silber A schaffte der Löschzug Lengfelden aus Bergheim. Bronze B und Silber B gingen jeweils an den Löschzug Neuhofen aus Eugendorf. Bei den Gästen schaffte Mariapfarr Bronze A und Silber A. Im Parallelbewerb überzeugte der Löschzug Lungötz aus Annaberg.

Qualifikation für Bundes-Bewerb

Mit diesem Bewerb wurde die Qualifikation für den Bundesfeuerwehrleistungsbewerb 2016 in Kapfenberg und für die internationalen Wettkämpfe 2017 in Villach abgeschlossen. Dazu wurden auch die Ergebnisse des Landesfeuerwehrleistungsbewerbes 2015 in Ramingstein und des Bezirksfeuerwehrleistungsbewerbes 2015 in Mittersill herangezogen.

Beim Bundesbewerb treten in der Kategorie Bronze der Löschzug Niederalm aus Anif, der Löschzug Lungötz 1 aus Annaberg, der Löschzug Lengfelden aus Bergheim und die Feuerwehren Krimml, Mariapfarr, Niedernsill 2, Seeham 1, Seeham 2 und St. Andrä im Lungau an.

Mariapfarr bei der Feuerwehrolympiade

Für die internationalen Wettkämpfe – auch Feuerwehrolympiade genannt –, die alle vier Jahre in einem anderen Land stattfinden, hat sich erstmals die Feuerwehr Mariapfarr qualifiziert. Sie wird hier das Bundesland Salzburg vertreten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.