06.06.2016, 15:16 Uhr

Die Blitzer im Bezirk Gänserndorf

Mit der "Laserpistole" wird regelmäßig auf Gänserndorfs Straßen die Geschwindigkeit der Fahrzeuge gemessen.

In Niederösterreich stehen 148 Radarkabinen. Zudem sorgen mobile Radar-Einrichtungen für Verkehrserziehung.

BEZIRK (up). Rund um die Uhr sorgen Radarboxen für mehr Verkehrssicherheit. Neben den fixen Standorten schwirren die Polizisten mit mobilen Radaranlagen aus, um dem „gelernten“ Raser entgegenzuwirken. Mittlerweile kommt die Exekutive in NÖ mit mobilen Messgeräten auf rund 45.000 Einsatzstunden pro Jahr. Diese Präsenz führt laut Polizei zu niedrigeren Durchschnittsgeschwindigkeiten. "Bei Radarmessungen an den Ortsrändern nehmen die Fahrer langfristig die Geschwindigkeit herunter", bestätigt Karl Löffler, Verkehrsreferent der Bezirkspolizei. Jeder Posten verfügt über ein Laser-Radar; wo diese zum Einsatz kommen, entscheiden die jeweiligen Kommandanten, im Durchschnitt wird flächendeckend alle ein bis zwei Wochen gemessen.

91 Raser in vier Stunden

Zudem wird zweimal pro Monat eine mobile Radarbox zur Verfügung gestellt. "Die ist mehrere Stunden an verschiedenen Standorten im Einsatz. Wo genau, entscheide ich nach Unfallhäufung oder auch bei Anrainerbeschwerden", teilt Löffler mit. So wurden an der L 5 zwischen Raasdorf und Leopoldsdorf 1398 Fahrzeuge binnen vier Stunden gemessen. 91 waren zu schnell unterwegs.
Im Sommer sind außerdem Multiserienradareinsätze geplant. Im Umkreis von 20 Kilometern wird an vier Standorten gleichzeitig gemessen, was für den Lenker gleich mehrere Messungen auf einer Fahrt bedeuten kann.
Neben Geschwindigkeitsüberschreitungen ist Handytelefonieren die zweithäufigste Unfallursache: "Ich kann nur appellieren, sich auf den Straßenverkehr zu konzentrieren", betont Löffler.

Zur Sache

Im Bezirk gibt es 20 Radarboxen & je ein Laser-Radar für die 15 Polizeiinspektionen. Für massive Geschwindigkeitsübertretungen (mehr als 40 km/h im Ortsgebiet bzw. 50 km/h auf Freilandstraßen) muss man mit Strafen zwischen 150 und 2.180 € rechnen.

Gewinnspiel:

Suzuki Swift gewinnen? So geht‘s: Sammeln Sie in den nächsten acht Wochen die Antworten auf unsere „Steig ein!“- Fragen und tragen Sie diese in den Kupon ein. Den Kupon finden Sie jede Woche in Ihrer Bezirksblätter-Ausgabe oder auch online zum Ausdrucken. Diesen senden Sie ausgefüllt per Post oder per E-Mail an die Bezirksblätter Niederösterreich. Alle Informationen und Teilnahmebedingungen sowie alle Fragen (Woche für Woche) gibt‘s in unserem Channel!

Gewinnfrage 6: Mit welchem Mindeststrafausmaß muss man für 91 km/h im Ortsgebiet rechnen?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.