01.04.2016, 00:30 Uhr

Frühlings-Streifzug durchs Freilichtmuseum Gerersdorf

Die versunkene Alltagskultur des Südburgenlandes wird in Gerersdorf für die Nachwelt erhalten.
Das Freilichtmuseum Gerersdorf gibt einen authentischen Blick in die Vergangenheit des Südburgenlandes frei. 32 Objekte, zumeist strohgedeckte alte Wohn- und Wirtschaftsgebäude, lassen den früheren Lebensalltag von Bauern und Handwerkern erahnen.

Die bestens restaurierten Gebäude beherbergen bodenständige Gebrauchsgegenständen und bäuerliche Gerätschaften, die einen umfassenden Einblick in die pannonische Kultur des 18. und 19. Jahrhunderts gewähren.

Das Museum ist bis zum 11. November geöffnet.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.