21.04.2016, 08:55 Uhr

„Erlebnis Burgruine Thaur“ – Eröffnung des Begehungskonzepts

Am Samstag, dem 23.4.2016 können Besucher Neues über die Thaurer Burgruine erfahren. (Foto: Gitti Windhager)
12 Jahre lang wurde geforscht, gegraben und alte Mauern restauriert. Jetzt ist es soweit! Nein, die einstmals so mächtige Burganlage gibt’s auch in Zukunft nicht zu sehen. Doch die beiden Bögen stehen wieder, trutzig und fest. Die Mauern leuchten hell ins Tal und aus dem Dickicht am Burghügel haben wir behutsam die Konturen der alten Burg herausgeschält. Dem heutigen Besucher erschließt sich der einstmalige Bau nur zögerlich. Manches lässt sich erahnen. Auf jeden Fall bleibt noch reichlich Spielraum für die Fantasie. Kurzum, ein Abenteuer sowohl für Kinder als auch für Erwachsene!
Die wichtigsten Infos gibt’s auf einer Stele im Zugangsbereich. 15 weitere Stelen mit QR-Codes führen von dort auf eine virtuelle Entdeckungsreise durchs Ruinengelände. Besucher scannen mit Smartphone oder Tablet die Codes und schon geht’s los! Details zur Baugeschichte, Infos über Fürsten und Könige, zum Recycling einer Burg, zu den erhellenden Funden in der Latrine u.v.m.! Jeder kann es selbst entdecken.
Mehr zur Burgruine
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.