16.08.2016, 13:32 Uhr

Bergsportgeschäft aus Zufall

Michael Lobenwein berät Firmen zum Thema Absturzsicherung im Arbeitsschutzbereich und führt auch ein Bergsportgeschäft. (Foto: privat)

Das Sportgeschäft von Michael Lobenwein ist eigentlich ein "Nebenprodukt" seines ursprünglichen Berufes.

HALL. Ob steiler Felshang über einer vielbefahrenen Straße oder gläsernes Hochhaus mitten in der Stadt – wenn es hoch hinausgeht, sind Spezialisten für Arbeitsschutz wie Michael Lobenwein gefragt. Ganz nebensächlich entpuppte sich im Jahr 2006 daraus ein zweiter Geschäftszweig: das Bergsportgeschäft „Nimma Weit“. „Ich hatte in meinem Schaufenster eine Puppe mit einem Klettergurt stehen und als mich ein Passant fragte, ob ich diese denn auch verkaufen würde, war die Idee geboren“, erinnert sich Lobenwein.

2014 übersiedelte er mit seinem Geschäft von der Eugenstraße an den Kurzen Graben 8 in die ehemaligen Räumlichkeiten der Kronenstube. Hier können Bergsportbegeisterte im reichen Fundus aus Bergsportbekleidung etwa von Direct Alpine oder Ausrüstungsgegenstände von Petzl-Sicherungsgeräten über Kong-Helmen bis zu ABS-Rucksäcken wählen.

Das „Nimma Weit“ ist derzeit donnerstags, freitags und samstags geöffnet, allerdings will sich der Arbeitsschutz-Experte in Zukunft mehr auf seinen angestammten Bereich konzentrieren, denn wie er sagt: „Der Arbeitsschutzbereich boomt. Von der Berufsfeuerwehr über Höhlenforscher, Firmen wie Swarovski, Sandoz, ÖBB, oder auch Private – es wird immer mehr. Das betrifft zum einen Kurse, etwa im Umgang mit Gerüsten, Seil, Gurt und Sicherheitsgeräten, aber ich bin auch selbst im Einsatz, etwa beim Mastensteigen oder Plakataufhängen.“ Beratung, Verkauf, Überprüfungen – wenn es im Arbeitseinsatz in große Höhen geht, ist der Fachmann gefragt. Im Bereich Bergsport, in seinem Geschäft am Kurzen Graben, will sich Lobenwein künftig auf Vereine und Organisationen spezialisieren, private Kunden werden nach Terminvereinbarung im "Nimma Weit" aber immer gerne willkommen sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.