02.08.2016, 10:36 Uhr

Fund und Sprengung einer Panzergranate in Imsterberg

Am 01.08.2016 in den späten Nachmittagsstunden wurde von einem Spaziergänger im Bereich Imsterberg ein Panzergranaten-Blindgänger gefunden und die Bezirksleitstelle der Polizei Imst verständigt. Gegen 23:00 Uhr musste die Granate vom Entminungsdienst (BMLVS) aus Linz, wegen nicht mehr gegebener Transportsicherheit in einer nahegelegenen Schottergrube gesprengt werden. Nach entsprechenden Vorbereitungsarbeiten gemeinsam mit einem sprengstoffkundigen Organ des SPK Innsbruck und der Herstellung der Sicherheit (Absperrung des Zufahrtsweges, Ausleuchtung und zusätzliche Absuche der Umgebung mit Nachtsichtgerät, Abgabe der Sprengsignale) wurde die Sprengung fachmännisch durchgeführt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.