01.04.2016, 11:01 Uhr

Ringsperren am Wochenende

Rund 300 Taxis werden zur "Taxi-Demo" auf der Ringstraße erwartet. (Foto: B_ Wylezich/Fotolia)

Sowohl die Taxidemo am Freitag als auch die Fahrradparade am Sonntag legt den fließenden Autoverkehr am Ring lahm.

INNERE STADT. Autofahrer aufgepasst: Am Freitag, den 1. April kommt es ab 13 Uhr auf der Ringstraße zu Verkehrsstauungen. Der Grund ist eine Demonstration der Wiener Taxilenker gegen den Online-Vermittlungsdienst "Uber", der sowohl Mietwagen mit Fahrer als auch private Fahrer vermittelt. Der Fahrpreis wird entweder von der Kreditkarte oder von einem PayPal-Konto abgebucht, ein Trinkgeld ist nicht üblich. Natürlich stößt dieses Angebot beim Taxiclub Wien auf wenig Gegenliebe. Folge: Eine organisierte Taxi-Demo, bei der rund 300 Wagen erwartet werden. Die Fahrt startet um 12.30 Uhr beim Arbeiterstrandbad und endet nach einer Runde um den Ring am Ballhausplatz.

Interessant: Sowohl die Taxi-Innung als auch die Funkzentrale 40100 stehen der Demo skeptisch gegenüber. Man setze lieber auf Gespräche am Verhandlungstisch, heißt es aus der Geschäftsführung von 40100 und auch die Taxi-Innung zieht rechtliche Schritte gegen "Uber" einer Verkehrsbehinderung vor.

Radparade auf der Ringstraße am Sonntag

Am Sonntag, 3. April gehen die Verkehrsbehinderungen auf der Ringstraße weiter, dieses Mal mit einer Radparade, die den Höhepunkt des zweitägigen Bike-Festivals vor dem Rathaus bildet.

Die Radler nehmen ab 11 Uhr vor dem Burgtheater Aufstellung und starten um 12 Uhr ihre Parade auf der autofreien Ringstraße. Verkleidungen sind bei der Radtour willkommen: Die Initiative "Superheroes on Wheels" lädt dazu ein, in einem Superhelden-Kostüm um den Ring zu radeln.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.