01.07.2016, 08:21 Uhr

Nachbericht: Telefonstunde mit Dr. Mathias Zirm

Augenspezialist Univ.-Prof. Dr. Mathias Zirm und Key-Account-Manager der BEZIRKSBLÄTTER Albert Tschallener. (Foto: Ranalter)

Der renommierte Augenspezialist beantwortete zahlreiche Fragen

Über eine Stunde lang stand das Telefon der BEZIRKSBLÄTTER keine Minute lang still. Der Grund dafür war die Telefonstunde mit dem renommierten Augenspezialisten Univ. Prof. Dr. Mathias Zirm. Mit viel medizinischem Wissen und Erfahrung beantwortete er die zahlreichen Fragen der Anrufer. „Es hat mich wirklich sehr gefreut, dass mein Angebot so gut angenommen wird!“, freute sich Dr. Zirm.

Spezialist mit viel Erfahrung

Univ. Prof. Dr. Mathias Zirm ist einer der renommiertesten Augenspezialisten und hat mit seiner Augenklinik Zirm sowohl in Innsbruck als auch in Wien eine Praxis. Dr. Zirm führte zahlreiche neue Behandlungsmethoden ein, wie beispielsweise die Linsenimplantation nach Operation des grauen Stars, die Korrektur der Fehlsichtigkeit mit der Refraktiven Vorderkammerlinse (ARTISAN) oder die Behebung der Alterssichtigkeit mit Lasik (PRELEX).

Er behandelt seine Patienten in allen ophthalmo-chirurgischen Routineverfahren. Plastisch-ästhetische Eingriffe erweitern außerdem das Behandlungsangebot von Dr. Mathisas Zirm.

Zur Sache

Der Andrang zur Telefonstunde mit Augenspezialist Dr. Zirm war enorm – sogar am darauffolgenden Tag haben noch viele Menschen angerufen. Fragen gab es zu allen verschiedenen Bereichen rund um das Auge. Besonders häufig ging es um das Thema Fehlsichtigkeit, vor allem solche, die durch das Alter bedingt ist. Außerdem gab es auch Fragen zu Netzhautproblemen, Augendruck oder auch zur Feuchtigkeit der Augen.

Kontakt

Wenn auch Sie Fragen haben oder auch an einem Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch bei Univ. Prof. Dr. Zirm interessiert sind, dann können Sie unter 0512/7273 anrufen. Viele weitere Informationen finden Sie auch auf der Website www.zirm.net
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.