24.06.2016, 13:28 Uhr

Saisonauftakt Tiroler Frühe

Romed Wopfner, Barbara Moser und LH-Stv. Josef Geisler (Foto: AMTirol)
TIROL. Die „Tiroler Frühen“ sind wieder da! Die saisonale Spezialität ist ab jetzt bis Mitte August im Tiroler Lebensmittelhandel und bei Direktvermarktern erhältlich. Die Tiroler Frühen sind reich an Inhaltsstoffen und vielseitig verwendbar. „Von Osttirol bis ins Tiroler Oberland hat der Erdäpfelanbau Tradition. Die Tiroler Frühen passen ideal in die Tiroler Küche. Sie punkten mit ihrer Frische und exzellentem Genuss“, ist LH-Stv. ÖR Josef Geisler, Obmann der Agrarmarketing Tirol, begeistert. „Kurze Transportwege sind der Grund für die unschlagbare Frische der Tiroler Frühen und stärken regionale Wirtschaftskreisläufe. Lebensmittel von den Tiroler Bauern überzeugen durch ihre regionale Herkunft und Lebensmittelsicherheit“, so Geisler.

Tiroler Lebensmittelhandel als perfekter Partner

Der Tiroler Lebensmittelhandel sorgt für eine flächendeckende Vermarktung der Frühen in ganz Tirol. Der durchschnittliche Tiroler isst ca. 54 kg Erdäpfel pro Jahr, davon ca. 12 kg Erdäpfel als Frischware. In Tirol werden jährlich 1,6 Mio. kg Erdäpfel mit dem Gütesiegel „Qualität Tirol“ vermarktet. Damit kann der Bedarf der Tiroler an frischen Erdäpfeln zu einem Fünftel mit Erdäpfeln mit dem Gütesiegel „Qualität Tirol“ gedeckt werden.
„Wir freuen uns jedes Jahr wieder sehr darauf, wenn die Tiroler Erdäpfelsaison beginnt. Die Tiroler Frühen passen für mich perfekt zu vielen Gerichten. Am besten schmecken mir die Frühen frisch gekocht mit Butter, etwas Salz und einem Glas Almmilch“, macht Barbara Moser, Leiterin Werbung & Information der SPAR Tirol, Lust auf den Genuss der Frühen.
„Der Auftakt der Tiroler Frühen ist ein Zeichen für Saisonalität. Der Konsument verlangt regionale Produkte. Gerade jetzt ist das Angebot an heimischen Lebensmitteln sehr vielfältig“, freut sich Mag. Michael Lamm, Einkäufer für Obst und Gemüse bei MPREIS.


Wertvolles aus Tirol

„Die feucht warme Witterung war ideal für das Wachstum der Frühen. Wir freuen uns über eine ausgezeichnete Qualität“, berichten Romed Giner und Romed Wopfner, Erdäpfelbauern aus Thaur. „Die Ernte der Frühen ist jetzt voll im Gang. Die Frühen müssen behutsam aus der Erde genommen und verpackt werden. Die dünne Schale ist noch sehr empfindlich“, wissen die Erdäpfelbauern. „Essen Sie die Schale der Frühen mit. So genießen Sie den vollen Geschmack und die Nährstoffe bleiben bestmöglich erhalten“, raten Giner und Wopfner und geben noch einen Tipp: „Verwenden Sie die Frühen möglichst rasch. Sie sind noch nicht für eine längere Lagerung geeignet.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.