05.07.2016, 15:28 Uhr

185 Millionen Euro für junge Start-Ups

185 Millionen für Start-Ups bereitgestellt. (Foto: Pixabay/stevepb)

Der Ministerrat in Wien beschloss mit 185 Millionen Euro junge Start-Ups zu unterstützen.

TIROL/WIEN. In Wien wurde am 05. Juli beschlossen, dass Start-Ups mit 185 Millionen Euro gefördert werden sollen. „Wir brauchen in unserer Gesellschaft wieder mehr Mut zum Unternehmertum und ein System, das junge Gründerinnen und Gründern auf ihrem steinigen Weg in die Selbstständigkeit unterstützt.", so WB-Abgeordneter Josef Lettenbichler.

Das Maßnahmenpaket enthält folgende Punkte

Das Maßnahmenpaket zur Förderung von Start-Ups beinhaltet mehrere Punkte.
Einerseits sollen in den ersten drei Jahren nach der Firmengründung die Lohnnebenkosten verringert werden. Für diese Maßnahmen werden rund 100 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Für Unternehmensgründungen direkt von Universitäten heraus, werden fünf Millionen Euro veranschlagt. Durch diese Maßnahmen sollen rund 15.000 neue Arbeitsplätze in Österreich entstehen.

Mehr Mut zum Unternehmertum

Neben den finanziellen Rahmenbedingungen braucht es auch die Unterstützung der Gesellschaft, so Josef Lettenbichler. „Geld ist zwar wichtig, aber nicht allesentscheidend. Wir brauchen in unserem Land generell wieder mehr Wertschätzung für das Unternehmertum. In unserer Gesellschaft wird jemand, der mit einer Geschäftsidee scheitert, nach wie vor viel zu oft stigmatisiert, anstatt ihm Mut zuzusprechen."
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.