11.05.2016, 14:25 Uhr

Peter Tiefenthaler ist neuer Direktor im Private Banking der Tiroler Sparkasse

Peter Tiefenthaler, Leiter Private Banking der Tiroler Sparkasse (Foto: Tiroler Sparkasse)
TIROL. Mit 1. Mai hat der studierte Betriebswirt Peter Tiefenthaler (46) die Leitung für den Bereich Private Banking bei der Tiroler Sparkasse übernommen. Er verantwortet damit künftig alle Finanzdienstleistungen der vermögenden Privatkunden des Hauses.

Über 20 Jahre Erfahrung

Tiefenthaler ist bereits seit über 20 Jahren in der Tiroler Sparkasse und konnte so in den unterschiedlichsten Positionen die notwendige Praxiserfahrung in der Bank sammeln. Der gebürtige Kitzbüheler war zuletzt über 13 Jahre lang Leiter der Regionaldirektion Mitte, die heute einen der Kernbereiche des Privatkundengeschäfts der Tiroler Sparkasse darstellt.

Richtige Anlageberatung von Bedeutung

Die Zeiten in der Veranlagung haben sich geändert. Für größere Erträge müssen vor allem auf Grund der anhaltenden Nullzinspolitik der EZB mehr Risikotoleranz und längere Veranlagungszeiten in Kauf genommen werden. Tiefenthaler ist überzeugt: „Mit der richtigen Anlagestrategie und vor allem der richtigen Anlageberatung lassen sich auch heute noch schöne Ergebnisse erzielen.“

Nachhaltiges Investment

Tiefenthaler setzt im Private Banking weiterhin auf den bisher eingeschlagenen Weg von nachhaltigen Investments. „Diese erfreuen sich in Tirol stetig wachsender Popularität und steigender Nachfrage.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.