28.04.2016, 19:40 Uhr

Polizei zog 24 "Schrottlauben" aus dem Verkehr

24 Fahrzeuge zog die Polizei bei Schwerpunktkontrollen in der Nähe von Rudersdorf und Nickelsdorf wegen schwerer technischer Mängel aus dem Verkehr. Die Defekte an Bremsen, Lenkung, Reifen oder Radaufhängungen waren so gravierend, dass die Beamten wegen Gefahr im Verzug die Kennzeichen abnahmen und die Weiterfahrt untersagten.

Ein serbischer Bus mit über 50 Schülern an Bord, der auf dem Weg nach Wien war, wurde gestoppt, da an der Hinterachse bzw. bei diesen Rädern keine Bremswirkung gegeben war. Bei einem ungarischen Sattelkraftfahrzeug protokollierten die Bramten 26 verschiedene Mängel.

Bei der Schwerpunktaktion wurden laut Polizei insgesamt 297 Anzeigen erstattet, 79 Organmandate ausgestellt, 58 Sicherheitsleistungen wegen Unmöglichkeit der Strafverfolgung eingehoben und 52 Lenkern die Weiterfahrt untersagt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.