17.05.2016, 16:13 Uhr

Nationalparks sind "Aushängeschilder unserer Heimat"

Mit ihren nationalen und internationalen Projekten leisten die österreichischen Nationalparks einen wertvollen Beitrag zum Schutz des heimischen Naturerbes. (Foto: Sieghartsleitner)

Neue Kampagne soll Bewusstsein für die unberührte Natur schaffen.

MOLLN. Mit ihren nationalen und internationalen Projekten leisten die österreichischen Nationalparks einen wertvollen Beitrag zum Schutz des heimischen Naturerbes. Wie eine aktuelle Studie bestätigt, bieten sie damit allen Erholungssuchenden ideale Bedingungen. Unter dem Motto "Nichts berührt uns wie das Unberührte" präsentiert die neue Dachmarkenkampagne die Vielfalt und die Leistungen der sechs österreichischen Nationalparks.

„Die Nationalparks Austria sind ein Aushängeschild für Österreich, das zeigen die verschiedenen Vorzeigeprojekte mit internationaler Vorbildwirkung. Sie sind geschützte Lebensräume mit einer einzigarten Tier- und Pflanzenwelt und wichtiges Naturerbe. Sie repräsentieren die natürliche Vielfalt Österreichs und sind damit echte Vorzeigebeispiele für Best of Austria", betonte Bundesminister Andrä Rupprechter.

Der Minister verwies auf grenzüberschreitende Projekte - vom Artenschutz über die Danubeparks und die internationale Wasserschule bis zur Rangerausbildung. Anfang Mai 2016 kam eine zwölfköpfige Delegation aus dem Iran für eine Woche nach Österreich, um sich über Ausbildung von Nationalpark-Rangern, Umweltbildung und Besucherangebote zu informieren.

Neue Studie: So erholt sich Österreich

Die Österreicher fühlen sich tief mit der Natur verbunden und nutzen sie in ihrer Freizeit als Ort der Erholung. Das zeigt eine aktuelle, repräsentative Studie im Auftrag von Nationalparks Austria. Demnach sind gute, frische Luft (73,4 Prozent), Ruhe (72,7 %) und schöne Natur (70,1 %) die wichtigsten Faktoren für Erholung und Entspannung. Um sich vom stressigen Alltag zu erholen, ist ein Ausflug oder ein Urlaub in einen der sechs österreichischen Nationalparks genau das Richtige. Denn laut Angaben der Befragten erfüllen die Nationalparks exakt jene Bedingungen, die sie zur Erholung brauchen. Geschätzt werden unter anderem die Möglichkeit, die Schönheiten des eigenen Landes kennenzulernen (71,8 %) und die Erholung bei purem Naturgenuss (65,3 %). Mehr als die Hälfte (55,7 %) möchte verschiedenste Tierarten in ihrer freien Wildbahn erleben können und die Vielfalt an Pflanzen kennenlernen (51 %). Für 98,3 % sind die Nationalparks ein gutes Aushängeschild für Österreich.

Natur und Ruhe statt Action und Sport

Fragt man Herrn und Frau Österreicher, wonach sie im Urlaub suchen, antworten über zwei Drittel der Befragten mit „Natur und Ruhe“ (67,6 %), 64,5 % mit „Wellness und Entspannung“. Weniger attraktiv erscheinen hingegen Urlaube der Kategorien „Kunst und Kultur“ (27,4 %), „Action und Sport“ (21,1 %) und „Bildung und Wissen“ (18,3 %).

Die Natur vor der Haustüre

Ein Glück für die Österreicher: Um sich vom stressigen Alltag zu erholen, reicht ein Schritt vor die eigene Haustüre – genauer gesagt in einen der sechs österreichischen Nationalparks. Denn laut Studie erfüllen die Nationalparks nach Angaben der Befragten exakt jene Bedingungen, die sie zur Erholung brauchen: Schöne Natur (81,2 %), gute, frische Luft (80,5 %) und Ruhe (62,5 %). Ideale Voraussetzungen also, um spazieren zu gehen (64,5 %), die Seele baumeln zu lassen (62,6 %), Ausflüge zu unternehmen (57,9 %) oder für (gemütliche) Wanderungen (57,7 %).

Erholung bei purem Naturgenuss

Aus Sicht der Befragten sprechen für einen Urlaub in einem der österreichischen Nationalparks vor allem die Möglichkeit, die Schönheiten des eigenen Landes kennenzulernen (71,8%) und die Erholung bei purem Naturgenuss (65,3%). 56,7% der Österreicher schätzen die kurze Anreise, 56,6% den Österreichurlaub per se. Mehr als die Hälfte (55,7%) möchte verschiedenste Tierarten in ihrer freien Wildbahn erleben können, die heimische Wirtschaft unterstützen (51,2%) und die für die Nationalparks typische Vielfalt an Pflanzen kennenlernen (51,1%). Insgesamt kommt für 85% ein Urlaub in einem österreichischen Nationalpark in Frage. 62,0% der Befragten haben den für seine einzigartige Steppenlandschaft bekannten Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel im Burgenland bereits mindestens einmal besucht – gefolgt von Hohe Tauern (45,0%), Donau-Auen (32,6%), Gesäuse (30,2%), Kalkalpen (23,4%) und Thayatal (14,9%).

Aushängeschild für Österreich

Für 98,3% sind die österreichischen Nationalparks ein gutes Aushängeschild für Österreich. Ihr Erhalt als österreichisches Naturerbe ist für 98,8% der Befragten wichtig. Aspekte, die die Nationalparks besonders attraktiv machen: Dass sich die Natur hier weitgehend ungestört entfalten kann und für heurige und zukünftige Generationen erhalten bleibt (64,7%), die Vielfalt an Pflanzen (63,4%) und Tierarten (57,9%), ihr Einsatz für den Natur- und Artenschutz (58,1%), die kurze Anreise (53,4%) und – im Unterschied zu Nationalparks im Ausland – der freie Eintritt in alle Gebiete (48,8%).

Weitere Informationen unter www.nationalparksaustria.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.