Erich Mayrhofer

Beiträge zum Thema Erich Mayrhofer

Stellen auf der Pressekonferenz alle Details zur Schärdinger Lehrlingsmesse 2019 vor: Harald Slaby (AMS Schärding), Eva Panholzer (Bildungsregion Innviertel), Monika Wilks (PTS Münzkirchen), Johann Froschauer (WK Obmann), Christian Gumpinger (Lehrlingsausbilder Firma Leitz), Alois Ellmer (Leiter Wirtschaftskammer Schärding) und Erich Mayr (ÖSB Consulting).

Lehrlingsmesse Schärding
Orientierung im Lehrstellen-Dschungel

Am 8. und 9. November bietet die Lehrlingsmesse Schärding Überblick über Ausbildung in der Region – Aussteller legen sich an ihren Ständen immer mehr ins Zeug, um Besuchern etwas zu bieten. Zudem werden immer neue Zielgruppen für eine Lehre erschlossen. SCHÄRDING (juk). "Ausbildung sichert Zukunft und ist zudem die beste Vorsorge gegen Arbeitslosigkeit", appelliert Johann Froschauer, Obmann der Schärdinger Wirtschaftskammer, an junge Menschen. "Denn die Entscheidung, welche Laufbahn man...

  • Schärding
  • Judith Kunde
Mostviertler Feldversuche: Andreas Purt, Georg Wutzl, Mike Nährer, Claudia Kubelka, Heribert Pfeffer und Florian Schublach.
3

Mostviertler Feldversuche
Top-Gastronomen kochten im Naturpark-Zentrum auf

Der Traisentaler Spitzenkoch Mike Nährer sorgte mit seinen Kollegen im Naturpark-Zenntrum Ötscher-Basis für feinste Kulinarik. REGION. Vor Kurzem begab sich der Traisentaler Spitzenkoch Mike Nährer auf ungewohntes Terrain, um in der Ötscher-Basis die Geschmäcker des Ötschers zu entdecken. Seiner Einladung folgten knapp 50 Gäste, das Ergebnis war bunt, kreativ und vor allem regional. Kulinarische Experimente Das Prinzip der Mostviertler Feldversuche ist einfach: Etablierte Mostviertler Gastgeber...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Die Vorträge des Symposiums sind in der Publikation „Funde erzählen! Artefakte im Nationalpark Kalkalpen“ veröffentlicht worden.

Neue Publikation
"Funde erzählen" – jetzt auch in schriftlicher Form

Wer im Nationalpark Kalkalpen aufmerksam durch die Wälder wandert, findet da und dort Knochenreste, Abwurfstangen der Rothirsche aber auch historische Gegenstände wie Schlachtnägel und anderes Eisenzeug. MOLLN. Alle diese Funde haben ihre eigene Geschichte: Sie geben Einblick in das Leben eines Wildtieres, sie bezeugen aber auch die einstige Arbeit der Bergleute, Sennerinnen und Holzarbeiter im heutigen Nationalpark Gebiet. Profunde Kenner und Experten haben zu diesem Thema in Reichraming ein...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Hinten stehend: Hartmann Pölz, Klaus Kastenhofer, Franz Kettenhummer, Anton Silber, Volkhard Maier, Hans Kammleitner, Walter Murauer. Vorne sitzend: Isabell Daucher, Josef Pühringer, Brigitte Mayrhofer, Erich Mayrhofer, Thomas Stelzer, Mathias Mayrhofer.
1

Großes Ehrenzeichen
Hohe Auszeichnung für Erich Mayrhofer

BEZIRK. Der ehemalige Direktor des Nationalparks Kalkalpen, Erich Mayrhofer, wurde mit dem "großen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich" ausgezeichnet. „Erich Mayrhofer hat mit seinem hohen persönlichen Einsatz den Nationalpark Kalkalpen über zwei Jahrzehnte hinweg geprägt und nicht zuletzt mit der Auszeichnung der Buchenwälder zum UNESCO Weltnaturerbe einen wichtigen Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft des Nationalpark Kalkalpen gelegt“, sagt Volkhard Maier zur...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Hinten stehend: Ing. Hartmann Pölz, Klaus Kastenhofer, Franz Kettenhummer, Bgm. Mag. Anton Silber, NP Dir. DI Volkhard Maier, FM DI Hans Kammleitner, Walter Murauer;
Vorne sitzend: Isabell Daucher, LH a. D. Dr. Josef Pühringer, Brigitte Mayrhofer, Dr. Erich Mayrhofer, LH  Thomas Stelzer, Mathias Mayrhofer;

Großes Ehrenzeichen
Erich Mayrhofer ausgezeichnet

GARSTEN. Der ehemalige Nationalpark Direktor Erich Mayrhofer erhielt am Montag, 4. Februar, im Rahmen einer Feierlichkeit, das große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich. Der gebürtige Garstener ist studierter Geograph und Meteorologe und befasste sich bereits in seiner Dissertation mit Umweltverträglichkeiten im Pyhrn-Priel-Gebiet. Beim Land begann er seine Beratungs- und Sachverständigentätigkeit in der Abteilung Wasserbau bzw. Abfallbeseitigung und legte 1984 die...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Erich Mayrhofer, NP Kalkalpen, Alexander Jalkotzy, Forum Volkskultur, Hans Kammleitner, NP Betrieb der ÖBF AG, Iris Egelseer, NP Kalkalpen, Volkhard Maier, NP Direktor, Angelika Stückler, NP Kalkalpen, Franz Pötscher, Büro für Museumskonzepte, Alois Baldinger (v.re.)
2

Funde erzählen
Ausstellung "Artefakte im Nationalpark Kalkalpen"

REICHRAMING. Am 30. November 2018 fand im Nationalpark Besucherzentrum Ennstal das Symposium „Funde erzählen - Artefakte im Nationalpark Kalkalpen“ statt. Nationalpark Direktor Volkhard Maier konnte dazu namhafte Experten begrüßen, die die wechselvolle Nutzungsgeschichte des Hintergebirges von der Eiszeit bis zur Gegenwart beleuchteten. Besonders im Fokus standen die intensive Waldnutzung, der Bergbau, die Almwirtschaft und die Zeit von der Besetzung der Kraftwerksbaustelle im Hintergebirge bis...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Volkhard Maier (neuer Geschäftsführer ab 1. Jänner 2018), Landeshauptmann Thomas Stelzer und Geschäftsführer Erich Mayrhofer (v.li.)
2

Erich Mayrhofer übergibt an Volkhard Maier

Ende 2017 geht Nationalpark Direktor Erich Mayrhofer nach 25 Jahren als Geschäftsführer in den Ruhestand. MOLLN. Kürzlich wurden 5.250 Hektar alte Buchenwälder im Nationalpark Kalkalpen (OÖ) und 1.965 Hektar im Wildnisgebiet Dürrenstein (NÖ) von der UNESCO zum ersten österreichischen Weltnaturerbe ernannt. Landeshauptmann Thomas Stelzer überreichte die Urkunde an die Verantwortlichen im Nationalpark Kalkalpen. Er bedankte sich nicht nur beim gesamten Team für das Engagement, sondern vor allem...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
BM Andrä Rupprechter, Nationalpark-Kalkalpen-GF Erich Mayrhofer, LH-Stv. Michael Strugl, LAbg. Christian Dörfel (v.li.).
2

Geschichten aus dem Urwald
Erstes österreichisches UNESCO-Weltnaturerbe: Nationalpark Kalkalpen (OÖ) und Wildnisgebiet Dürrenstein (NÖ)

Im Landhaus in St. Pölten fand am 14. November 2017 die Urkundenverleihung für den Nationalpark Kalkalpen in Oberösterreich und das Wildnisgebiet Dürrenstein in Niederösterreich unter dem Titel „Alte Buchenwälder und Buchenurwälder der Karpaten und anderer Regionen Europas“ als erstes österreichisches UNESCO-Weltnaturerbe statt. BEZIRK. Bundesminister Andrä Rupprechter überreichte die Auszeichnung an Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner – im Beisein von LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf – und...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Die Großraminger Weisenbläser begrüßten die Gäste
3

Almwandertag begeisterte zahlreiche Wanderer

REICHRAMING. Traditionell veranstaltet der OÖ Almverein jedes Jahr am 15. August den OÖ Almwandertag. 2017 wurde dieser in Zusammenarbeit mit der Weidegenossenschaft Großraming auf der Anlaufalm in der Gemeinde Reichraming veranstaltet. Bei herrlichem Wetter konnten wieder viele Freunde der Almwirtschaft bei diesem genüsslichen und stimmungsvollen Almtag begrüßt werden.

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
Erich Mayrhofer, Manfred Haimbuchner, Thomas Stelzer, Andrä Rupprechter (v.li.)
1 60

„Der Nationalpark Kalkalpen ist zu einem Wahrzeichen Oberösterreichs geworden“

Der Nationalpark Kalkalpen feiert seinen 20. Geburtstag. Das wurde heute bei einem großen Fest im Besucherzentrum Ennstal in Reichraming gefeiert. BEZIRK. Der Nationalpark hat sich in den vergangenen 20 Jahren zu einem Besuchermagnet entwickelt. Sechs Millionen Menschen haben ihn in dieser Zeit besucht. Mit durchschnittlichen Ausgaben von rund 75 Millionen Euro pro Jahr tragen die Besucher der Nationalparkregion maßgeblich zur regionalen Wertschöpfung bei. Darüber hinaus hat sich der...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Nationalpark Direktor Erich Mayrhofer, Landesrat Max Hiegelsberger, ÖBf-Vorstände Georg Schöppl und Rudolf Freidhager (v.li.)

Ebenforstalm-Hütte im Nationalpark Kalkalpen nach Renovierung wieder geöffnet

Bundesforste, Nationalpark Kalkalpen und die Weidegenossenschaft Großraming renovieren 174 Jahre alte Ebenforstalm-Hütte. Rechtzeitig zum Beginn des Almsommers öffnet die beliebte Hütte auf der Ebenforstalm im Reichraminger Hintergebirge nach umfassender Renovierung wieder ihre Türen. Bereits seit 1843 dient die auf rund 1.100 Meter Seehöhe gelegene Ebenforstalm-Hütte als Unterkunft für Viehhirten, die ihre Tiere auf der Weide sömmern. Heute ist sie zudem ein über die Region hinaus bekanntes...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Maria Buchmayr, Naturschutzsprecherin der Grünen OÖ, mit ihrem steirischen Kollegen Lambert Schönleitner.

20 Jahre Nationalpark Kalkalpen: Zeit zum Erweitern?

Grüne Initiative im Landtag: Gebiet um Haller Mauern, Bosruck und Warscheneck sollen in den Nationalpark Kalkalpen eingegliedert und durch Korridore mit dem Nationalpark Gesäuse verbunden werden. BEZIRK (wey). Der Nationalpark Kalkalpen feiert heuer sein 20-jähriges Jubiläum - der richtige Anlass, um ihn endlich zu erweitern, fordern die Grünen. Sie haben aus diesem Grund einen entsprechenden Initiativantrag im Mai-Landtag eingebracht. Konkret wollen sie, dass das Gebiet um Haller Mauern,...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Gemeinsam für die Region: Georg Schönberger, Franz Schillhuber, Julia Oestreich, Christian Dörfel und Erich Mayrhofer

Der "Vielfalter" startet durch

Kreative Ideen rund um den Nationalpark Kalkalpen werden gesucht BEZIRK. Ins Leben gerufen wurde die Initiative vom Nationalpark Kalkalpen, dem Regionalforum, der WKO Steyr, der Familie Scheuch Privatstiftung sowie den Leadergruppen Nationalpark Kalkalpen und Traun4tler Alpenvorland. Als weiterer Partner ist die Sparkasse OÖ an Board. Ziel des Wettbewerbs ist es, nachhaltiges Unternehmertum und die wirtschaftliche Entwicklung der Region zu fördern und gleichzeitig das Potenzial des...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Reinhard Pekny (Wildnisgebiet Dürrenstein), Erich Mayrhofer, Daniela Haluza (Zentrum für Public Health), Prof. Markus Hengstschläger (Medizinische Universität Wien), Andreas Weber (Biologe und Philosoph). Angelika Stückler, Moderator Gerald Winterleitner (OÖN) (von links)
2

Kräfte der Wildnis – Gesundheit & Wohlergehen in unberührter Natur

Spendet der Wald den Menschen Kraft? Hält uns Natur gesund und vital? Eine vom Nationalpark Kalkalpen organisierte Tagung sollte Klarheit bringen. Rund 150 Besucher lauschten den Vorträgen der acht Referenten im Kulturhaus Römerfeld in Windischgarsten. WINDISCHGARSTEN, BEZIRK. Resümierend kann festgehalten werden: Ja, Bewegung in der Natur, speziell im Wald, hält länger fit. Darin waren sich die Vortragenden einig und belegten dies teils wissenschaftlich. Für Prof. Daniela Haluza von der...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Am 17. März wurden zwei Luchse von der Schweiz in den Nationalpark Kalkalpen übersiedelt.
5

Zwei Luchse für den Nationalpark Kalkalpen

Am 17. März 2017 wurden zwei Tiere aus der Schweiz in den Nationalpark Kalkalpen übersiedelt. BEZIRK. Seit Jahren bemüht sich die Arbeitsgruppe LUKA (Luchs Kalkalpen) den Luchsbestand in der Nationalpark Kalkalpen Region zu heben, um sie vor einer neuerlichen Ausrottung zu bewahren. Dieser Arbeitskreis setzt sich aus Vertretern des Nationalpark Oö. Kalkalpen, des OÖ Landesjagdverbandes, des Forschungsinstituts für Wildtierkunde und Ökologie der Veterinärmedizinischen Universität Wien, des...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Hirsch mit GPS-Halsband
3

Flotte Lotte, fauler Willi: Hirsch-Tracking im Nationalpark

Bundesforste präsentieren Ergebnisse des ersten Rotwild-Forschungsprojekts im Nationalpark Kalkalpen – Über 115.000 Hirsch-SMS zeichnen Wanderverhalten von Rotwild nach BEZIRK. Sie leben im gleichen Wald und könnten dennoch unterschiedlicher nicht sein: Die Rotwild-Hirsche und -Hirschkühe in Österreichs Wald-Nationalpark Kalkalpen. In einem mehrjährigen Forschungsprojekt untersuchten die Österreichischen Bundesforste (ÖBf) erstmals das Wanderverhalten von Rotwild in Österreichs weitläufigster...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Landeshauptmann Josef Pühringer, Forstmeister Hans Kammleitner, Nationalpark Direktor Erich Mayrhofer, Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner (von links)
3

Wild und artenreich: 20 Jahre Nationalpark Kalkalpen

Der größte Wald-Nationalpark Österreichs gehört zur Königsklasse der Schutzgebiete in den Alpen. Heuer ist er 20 Jahre alt. MOLLN (wey). Der Nationalpark Kalkalpen wurde am 25. Juli 1997 offiziell eröffnet. Im November 1997 erhielt er die Anerkennung der Weltnaturschutzorganisation IUCN für die Kategorie II, Nationalpark. Insgesamt besuchten in den vergangenen zwei Jahrzehnten rund sechs Millionen Menschen den Nationalpark. Mehr als 375.000 waren es allein 2016. Welterbe Buchenwälder Eine...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Der Oberste Gerichtshof hat der Revision des Nationalpark Kalkalpen Folge geleistet.
2

Oberster Gerichtshof bestätigt Schadenersatzanspruch für Nationalpark Kalkalpen nach Luchsabschuss

Der Oberste Gerichtshof (OGH) hat der Revision des Nationalpark Kalkalpen Folge geleistet und das erstinstanzliche Schadenersatzurteil des Bezirksgerichtes Steyr bestätigt. MOLLN. Demnach ist die wegen eines Luchsabschusses vom Strafgericht rechtskräftig verurteilte Ingrid W. schuldig, dem Nationalpark Kalkalpen 12.100 Euro Schadenersatz zu leisten. Überdies, so informiert der Nationalpark Kalkalpen in einer Aussendung, hat die Beklagte die bestimmten Kosten des zivilgerichtlichen Berufungs-...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Luchsin Rosa hatte ihr Revier hauptsächlich im Nationalpark Kalkalpen. Sie tappte wiederholt in die Fotofallen (hier: im Mai 2015).

Luchskatze Rosa starb eines natürlichen Todes

Am 13. Juli 2016 wurde in der Gemeinde Weyer eine tote Luchskatze gefunden. Nach dem vorläufigen Befund deutet alles auf eine natürliche Todesursache hin. BEZIRK. Polizei, Grundeigentümer und Nationalpark Kalkalpen Mitarbeiter bargen den Luchskadaver gemeinsam. Noch am nächsten Tag begann man am Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie der Veterinärmedizinischen Universität Wien mit den Untersuchungen am Tier. Die veterinärmedizinische Obduktion verlief äußerst penibel, da der Fundort...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Im Nationalpark Panoramaturm am Wurbauerkogel ist noch bis 20. Oktober 2016 die Ausstellung „Wölfe in Österreich“ zu sehen.

Ausstellung "Wölfe in Österreich" am Wurbauerkogel

Wanderausstellung macht bis 20. Oktober im Nationalpark Panoramaturm Wurbauerkogel Station. WINDISCHGARSTEN. Immer öfter wandern Wölfe nach Österreich ein und erstmals gab es heuer auch Wolfnachwuchs in Niederösterreich. Es ist zu erwarten, dass sich Wölfe langfristig in Österreich wieder ansiedeln. Um die Bevölkerung darauf vorzubereiten, macht die von der steirischen Berg- und Naturwacht- Bezirksleitung Voitsberg, dem Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie und dem WWF gemeinsam...

  • Salzkammergut
  • Martina Weymayer
Nationalpark Direktor Erich Mayrhofer überreicht Bundesminister Andrä Rupprechter die neue Nationalpark Publikation – Natürliche Buchenwälder des Nationalpark Kalkalpen

Buchpräsentation: Natürliche Buchenwälder des Nationalpark Kalkalpen

Internationalen Studien zufolge kann der Nationalpark Kalkalpen als größte zusammenhänge Schutzgebietsfläche mit einem signifikant hohen Anteil an Buchen-Altbeständen im Buchenverbreitungsgebiet der Alpen bezeichnet werden. MOLLN. Die wertvollsten dieser Buchenwälder – 5250 Hektar – wurden als potenzielle Weltnaturerbe-Fläche eingereicht und werden in den Sommermonaten 2016 von Experten der Weltnaturschutzunion (IUCN) begutachtet. Diese Fläche erstreckt sich über eine Höhenamplitude von 396 bis...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
2

Iranischer Delegation auf Erfahrungsaustausch im Nationalpark Kalkalpen

BEZIRK. Der Iran ist bekannt für Salzwüsten, kahle Felsgebirge und Bergsteppen. Weniger bekannt ist, dass 11 % des Landes von Wäldern bedeckt sind, insbesondere von Laubwäldern. Besonders herausragend: der Kaspische Wald im Norden mit 1,9 Mio Hektar, davon 300.000 ha unberührter Urwald. Dort wurde 1957 der erste und berühmteste Nationalpark „Golestan“ (= Land der Blumen) eingerichtet. 1971 wurde in der Stadt Ramsar am Kaspischen Meer die gleichnamige Konvention zum Schutz von Feuchtgebieten...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Nationalpark Ranger und Schutzgebiets-Mitarbeiter aus dem Iran besuchten den Nationalpark Kalkalpen
2

Iranische Delegation auf Erfahrungsaustausch im Nationalpark Kalkalpen

Eine Delegation von Nationalpark Rangern und Schutzgebiets-Mitarbeitern aus dem Iran besuchte im Mai während ihrer Bildungsfahrt durch die österreichischen Nationalparks auch den Nationalpark Kalkalpen. MOLLN. Der Iran ist bekannt für Salzwüsten, kahle Felsgebirge und Bergsteppen. Weniger bekannt ist, dass 11 Prozent des Landes von Wäldern bedeckt sind, insbesondere von Laubwäldern. Besonders herausragend: der Kaspische Wald im Norden mit 1,9 Millionen Hektar, davon 300.000 Hektar unberührter...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Mit ihren nationalen und internationalen Projekten leisten die österreichischen Nationalparks einen wertvollen Beitrag zum Schutz des heimischen Naturerbes.

Nationalparks sind "Aushängeschilder unserer Heimat"

Neue Kampagne soll Bewusstsein für die unberührte Natur schaffen. MOLLN. Mit ihren nationalen und internationalen Projekten leisten die österreichischen Nationalparks einen wertvollen Beitrag zum Schutz des heimischen Naturerbes. Wie eine aktuelle Studie bestätigt, bieten sie damit allen Erholungssuchenden ideale Bedingungen. Unter dem Motto "Nichts berührt uns wie das Unberührte" präsentiert die neue Dachmarkenkampagne die Vielfalt und die Leistungen der sechs österreichischen Nationalparks....

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.