Andrä Rupprechter

Beiträge zum Thema Andrä Rupprechter

Lokales
Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter (l.) und LAK-Präsident Andreas Freistetter (r.) zeichneten Florian Frahammer aus.
2 Bilder

Makellose Lehre wurde vom Minister belohnt

KÖSTENDORF/WIEN (jrh). "Er war keinesfalls ein schlechter Schüler, aber mit diesem Notendurchschnitt war nicht zu rechnen", sind Gerlinde und Josef Frahammer, die in der Gemeinde Köstendorf eine Gärtnerei betreiben, noch immer begeistert von den Leistungen ihres Sohnes Florian. Dieser hat nämlich vor Kurzem mit einem Notendurchschnitt von 1,0 seine Gesellenprüfung zum Gärtner mit Bravour bestanden. "Wir sind so stolz auf unseren Sohn. Er hat während der dreijährigen Lehre nur Einser...

  • 07.12.17
Wirtschaft
Umweltminister Rupprechter (links) überreicht Urkunde an die Vertreter energieeffizienter Unternehmen: Daniel Campanella (Energiebeauftragter), Gerald Stark (Betriebsleiter), Manfred Daffinger (Techn. Leiter)

Merck punktet mit Energieeffizienz

Spittaler Pharmaproduzent für Klimaschutz SPITTAL (ven). Der Spittaler Pharmaproduzent Merck kann sich weitere Auszeichnungen auf die Fahnen heften: Nach dem dritten Platz bei Austria's Leading Companys (ALC), wurde das Unternehmen unter der Führung von Klaus Raunegger nun für seine Projekte zur effizienten Nutzung von Energie von Bundesminister Andrä Rupprechter im Rahmen der Fachtagung Klimaaktiv in Wien als energieeffizienter Betrieb ausgezeichnet. Emissionen um 20 Prozent senken Für...

  • 06.12.17
  •  1
Politik
Hermann Weratshcnig, hier am Podium der Protestveranstaltung der Stadt Kufstein, erinnert die Abgeordneten an Versprechen.

Landtags-Vizepräsident Weratschnig: "Nicht Kufstein überfahren!"

„Für Tirol ist die neue Regierung bereits gescheitert, bevor sie steht, wenn es in der Transitpolitik keine Maßnahmen gibt. Das zeichnet sich bis dato leider ab, wenn man Insider Informationen Glauben schenkt“, gibt sich Landtagsvizepräsident Hermann Weratschnig verärgert. „Die Tiroler brauchen Unterstützung in der Umsetzung der Alpentransitbörse und einer notwendigen Transitobergrenze durch Tirol. Wenn nichts weitergeht und wir nur Beruhigungspillen aus Wien bekommen, ist eine...

  • 06.12.17
Lokales
Von links: Bettina Bergauer (BMLFUW), Sabine Watzlikr, Günther Rampitsch, (KEM-Manager im Energieparadies Lavanttal), Gerhard Pausch (KEM Seenland/Gewinner KEM Projekt des Jahres 2016), Christoph Wolfsegger (Programm Manager Klimafonds), Gerfried Koch (KEM Baden/KEM Manager des Jahres 2015).

Sabine Watzlik ist Managerin des Jahres 2017 der Klima- und Energie-Modellregionen

Auszeichnung beim Treffen der österreichischen Klima- und Energie-Modellregionen (KEM) in Alpbach. BEZIRK. Bereits seit acht Jahren arbeitet die Betriebswirtin Sabine Watzlik in der Klima- und Energie-Modellregion Vöckla-Ager dafür, dass nachhaltige, klimaschonende Energie- und Mobilitätsprojekte umgesetzt werden. Vöckla-Ager ist eine von insgesamt 91 österreichischen Klima- und Energie-Modellregionen mit 811 Gemeinden und 2,3 Millionen Einwohnern. Realisiert hat die Region bereits zahlreiche...

  • 19.11.17
Leute
LK-Präsident Josef Hechenberger, Gebietsbäuerin Elisabeth Haas, LA Bettina Ellinger, Bezirkskammerobmann Johann Gwiggner, LA Barbara Schwaighofer, Bürgermeister Hannes Eder, Bezirksbäurin Margreth Osl, LA Alois Margreiter und Bundesminister Andrä Rupprechter (v.l.).
26 Bilder

Bäuerinnen feiern ihren Tag "achtsam" – mit Video

63. Bäuerinnentag in der Wildschönau stand unter dem Motto "Achtsam leben". WILDSCHÖNAU (bfl). Bereits zum 63. Mal fand der Bäuerinnentag des Bezirkes Kufstein statt. Der Tag der Bäuerinnen stand dieses Mal unter dem Motto "Achtsam leben - Brauchtum pflegen - Werte weitergeben". Gemeinsam mit Bezirksbäuerin Margreth Osl und Wirtschaftsberaterin Theresa Richter luden die Bäuerinnen aus dem Gebiet Wildschönau am Samstag, den 11. November nach Oberau, um den Festtag in der Neuen...

  • 15.11.17
Wirtschaft
Umweltminister Andrä Rupprechter mit den Geschäftsführern des Kitzbüheler Alpen Marketings Gernot Riedel (TVB St. Johann), Stefan Astner (TVB Hohe Salve), Armin Kuen (TVB PillerseeTal) und Max Salcher (TVB Brixental) anlässlich der Klima Aktiv Auszeichnung.

Kitzbüheler Alpen mit Klima Aktiv Preis ausgezeichnet

BEZIRK KITZBÜHEL (jos). Die kostenlose Nutzung der ÖBB-Nahverkehrszüge innerhalb der Kitzbüheler Alpen mit der Gästekarte ist das umfangreichste Angebot dieser Art in Österreich. Das Vorzeigeprojekt wurde nun mit dem Klima Aktiv Preis ausgezeichnet. Seit diesem Sommer können Urlauber in den Kitzbüheler Alpen die Nahverkehrszüge der ÖBB mit der Gästekarte kostenlos nutzen. Möglich wurde dieses Angebot durch eine intensive Kooperation mit der ÖBB. „50 Prozent der Bevölkerung in den großen...

  • 02.11.17
Lokales
Bundesminister Andrä Rupprechter, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Klosterneuburgs Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager und Landtagsabgeordneter Stadtrat Christoph Kaufmann mit der unterzeichneten Grundsatzerklärung.

Umweltbundesamt: Bund, Land und Stadt stellen gemeinsam die Weichen

Die Ansiedelung des Umweltbundesamts ist für Klosterneuburg ein Riesenschritt nach vorne, sowohl als Stadt der Wissenschaft als auch der kurzen Wege. Bundesminister Andrä Rupprechter, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager unterzeichneten gestern in St. Pölten eine Grundsatzerklärung. KLOSTERNEUBURG (pa). „Der erste Schritt aus Wien hinaus donauaufwärts führt nach Klosterneuburg“, freut sich Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager über die...

  • 25.10.17
Politik

VP-Vorzugsstimmen: Rupprechter voran

BEZIRK/KUFSTEIN. In unserer vorigen Ausgabe listeten wir Vorzugsstimmen der ÖVP bei der Nationalratswahl auf. Fälschlich wurden diese als Zahlen für den Wahlkreis 7c tituliert, es waren jedoch die Zahlen nur für den Bezirk Kitzbühel. Die Gesamt-Zahlen 7c (Kufstein-Kitzbühel: A. Rupprechter 12.295, J. Lettenbichler 3. 128, B. Lackner 1.317, S. Hörfarter 643. Wir bedauern den Fehler.

  • 25.10.17
Politik
Das Umweltbundesamt zieht von Wien nach Klosterneuburg. Die dafür notwendige Grundsatzerklärung wurde von Umweltminister Rupprechter, Landeshauptfrau Mikl-Leitner und Klosterneuburgs Bürgermeister Schmuckenschlager in St. Pölten unterzeichnet.

"Zeichen gegen Zentralismus": Umweltbundesamt übersiedelt von Wien nach Klosterneuburg

Landeshauptfrau Mikl-Leitner, Bundesminister Rupprechter und Klosterneuburgs Bürgermeister Schmuckenschlager unterzeichneten am Dienstag, 24. Oktober, die Grundsatzerklärung für das Projekt "Übersiedelung Umweltbundesamt", welches für rund 46,5 Millionen Euro von Wien nach Klosterneuburg ziehen wird. Das Umweltbundesamt bekommt eine neue Bleibe. Die 520 Mitarbeiter, derzeit auf vier Standorte in Wien aufgeteilt, übersiedeln nach Klosterneuburg. Die dafür notwendige Grundsatzerklärung wurde...

  • 24.10.17
  •  3
  •  4
Politik

Rupprechter war Vorzugsstimmen-Kaiser

BEZIRK KITZBÜHEL. Andrä Rupprechter war bei der Volkspartei tirolweit "Kaiser" bei den Vorzugsstimmen – und auch im Wahlkreis 7c (Kufstein-Kitzbühel) war er mit 4.381 Vorzugsstimmen nicht zu schlagen. Am 2. Rang im Wahlkreis landete Josef Lettenbichler mit 1.122, am 3. Rang Brigitte Lackner mit 893 Vorzugsstimmen. Vierte wurde Stephanie Hörfarter (430 Stimmen).

  • 20.10.17
  •  1
  •  1
Politik
Am Tag der Sonne kochen Schüler mit dem Solarkocher Würstl für Passanten.
2 Bilder

Klimaschutzpreis – für St. Johann voten

In der Kategorie „Gemeinden & Regionen“ ist St. Johann als energiebewusste Stadt nominiert. „Mit dem Österreichischen Klimaschutzpreis, den das Umweltministeriums und der ORF vergeben, holen wir Vorzeigeprojekte vor den Vorhang, um damit viele Einzelpersonen, Vereine, Gemeinden und Betriebe zur Nachahmung eigener Projekte anzuregen", sagt Bundesminister Andrä Rupprechter. Eine Fachjury hat bereits aus 173 eingereichten Projekten die besten gewählt und bis zu vier Projekte der Kategorien...

  • 11.10.17
Leute
BM Andrä Rupprechter, Hermann und Martina Kuenz, Johann Gwiggner und Gitti Huber sowie LK-Präsident Josef Hechenberger (v.l.).

Bauernbund: Bezirksobmann Gwiggner nun "Ökonomierat"

WIEN/BEZIRK (red). Bundesminister Andrä Rupprechter verlieh vergangene Woche zwei verdienten Persönlichkeiten den höchsten Berufstitel in der Landwirtschaft. Unter dem Beisein von LK-Präsident Josef Hechenberger durften sich Johann Gwiggner und Hermann Kuenz über die Auszeichnung freuen. Bereits im Alter von 25 Jahren übernahm Johann Gwiggner den extremen Bergbauernbetrieb Leitschwendthof in der Wildschönau von seinen Eltern. Bereits als Jugendlicher war Gwiggner auf Funktionärsebene...

  • 10.10.17
Wirtschaft
Spatenstich zum 3,35 Millionen Euro Schlachthof-Projekt der Familie Obermoser in Söll.
8 Bilder

Neuer Schlachthof für die Region zwischen Kitzbühel und Zillertal

3,35 Millionen Euro investiert Familie Obermoser in Söll in eine neue Betriebsstätte – mit Unterstützung von Bund & EU (17%), Land (13%) und vielen lokalen Bauern und Betrieben (18%). SÖLL (nos). 1.200 Quadratmeter an verbauter Fläche soll er einnehmen, der neue Schlachthof im Söller Ortsteil Stockach an der Eibergstraße. Dort erfolgte am 28. September der Spatenstich für ein ambitioniertes Projekt, dessen Besonderheit vorallem im breiten Rückhalt der Region liegt. In knapp einem Jahr soll der...

  • 04.10.17
Lokales
Bruno Oberhuber (GF Energie Tirol) und BM Andrä Rupprechter zeichneten die Gebäude in der Wohnanlage KTW Straße in Kirchbichl mit Gold aus.
6 Bilder

BM Andrä Rupprechter prämiert nachhaltige Projekte im Bezirk

KUFSTEIN (red). Bundesminister Andrä Rupprechter zeichnete am 27. September in Kufstein nachhaltige Bauprojekte und Unternehmen aus. Im Bezirk Kufstein wurden sieben Projekte prämiert. Insgesamt wurden 53 Tiroler Gebäude für ihre energieeffiziente und ökologische Bauweise mit einer klimaaktiv Plakette ausgezeichnet, 16 umweltfreundliche Unternehmen erhielten das Österreichische bzw. das Europäische Umweltzeichen. „Klimaschutz ist ein gemeinsames Ziel. Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt...

  • 04.10.17
Leute
Gelungene Veranstaltung: BM Andrä Rupprechter, NRin Liesi Pfurtscheller, LHStv. Josef Geisler und Bgm. Anton Mattle.
135 Bilder

Almkäseolympiade der Superlative – mit Video!

Viel Prominenz versammelte sich am Samstag in Galtür zur bereits 23. Auflage der Almkäseolympiade. GALTÜR (otko). Weit über 3.000 Besucher drängten sich vergangenen Samstag im Galtürer Sport- und Kulturzentrum. Die inzwischen zum Kultfest avancierte 23. Almkäseolympiade sprengte wieder alle Rekorde. Durchgeführt wurde die Veranstaltung der Regionalität von der Landjugend Galtür unter der Leitung von Maria Mattle und Daniel Kathrein. "Wir danken allen freiwilligen Helfern für ihren...

  • 02.10.17
Lokales
Mit insgesamt 22 Auszeichnung ist die Alpenländische erneut klimaaktiv-Spitzenreiter in Tirol
4 Bilder

Alpenländische erneut Spitzenreiter beim Klimaaktiv-Wohnbau

Gleich 22 Mal durfte sich die gemeinnützige Alpenländische am Mittwoch über die von Bundesminister Andrä Rupprechter überreichte klimaaktiv-Auszeichnung bei der feierlichen Übergabe in Kufstein freuen. Die jährlich vom Ministerium für ein lebenswertes Österreich vergebenen Auszeichnungen stehen für höchste Qualität im Wohnbau und beim nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen. BEZIRK LANDECK. Seit vielen Jahren realisiert die Alpenländische in Tirol und Vorarlberg gemeinnützige Wohnbauprojekte,...

  • 02.10.17
Wirtschaft
Familie Forstlehner bei der Staatspreisüberreichung mit Minister Andrä Rupprechter
95 Bilder

Staatspreis für Johann Payreder & Familie

PABNEUKIRCHEN, KITZBÜHEL. Johann Payreder, der ‚Leuchtturm der Waldwirtschaft‘ und die Familie Forstlehner erhielten in Kitzbühel den Staatspreis 2017 für beispielhafte Forstwirtschaft. Überreicht wurde diese höchste Auszeichnung von Bundesminister Andrä Rupprechter. Seit 1985 ist Johann Payreder als Waldhelfer der Landwirtschaftskammer und des bäuerlichen Waldbesitzerverbandes OÖ tätig. Von 1989 bis 2007 war Payreder Bezirksobmann der Waldhelfer. Durch seine laufend absolvierten...

  • 29.09.17
Politik

Gipfelgespräche am Jakobskreuz, 10. Okt.

ST. JAKOB. Am 10. Oktober gibt es ein „Gipfelgespräch am Jakobskreuz“, zu dem Bgm. Brigitte Lackner einlädt. Teilnehmer sind u. a. Minister Andrä Rupprechter und NR Josef Lettenbichler. 10.30 Uhr Treffpunkt am Parkplatz der Bergbahn Pillersee, 11 Uhr Auffahrt mit dem Lift zum Jakobskreuz. Die Bevölkerung ist zur Teilnahme eingeladen. Die Auffahrt mit der Bergbahn ist kostenlos.

  • 28.09.17
Wirtschaft
Direktor Franz Berger, GF Josef Niederstrasser, Minister Andrä Rupprechter, Obmann Josef Hechenberger und Gründungsobmann Stefan Lindner.

Der Minister bei KitzAgrar

KitzAgrar-Versammlung in der Weitau; Verein seit zehn Jahren ST. JOHANN (be). Vor zehn Jahren wurde der Verein KitzAgrar gegründet. Bei der Versammlung in der LLA Weitau gab Bundesminister Andrä Rupprechter einen Einblick auf die Herausforderungen in der Landwirtschaft, die in den nächsten Jahren anstehen. KitzAgrar ist ein Verein, der sowohl gemeinnützig als auch gewerblich tätig ist. „Bei uns ist alles transparent“, sagt Obmann Josef Hechenberger aus Jochberg. Damals stellte man die...

  • 27.09.17
Politik
Anton und Helga Juffinger freuen sich über den Besuch von Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter.

Bundesminister Rupprechter: Wahlkampf im Endspurt

UNTERLAND. Einen klaren Auftrag aus seinem direkten Umfeld für die weitere Regierungsarbeit wünscht sich Andrä Rupprechter. Der Landwirtschaftsminister ist deshalb zurzeit äußerst aktiv im Wahlkreis Unterland unterwegs. "Ich trete im Wahlkreis Tiroler Unterland an , um wieder in die Bundesregierung zu kommen und um meine Arbeit als Minister fortzusetzen", sagte Rupprechter bei der Präsentation der Regionalwahlkreisliste. Nach dem erfolgreichen Auftakt im Tiroler Unterland und dem ÖVP...

  • 26.09.17
Politik
FPÖ-NAbg Carmen Schimanek (am Podium, Mitte) war neben NAbg Lettenbichler (VP) und BM Rupprechter (VP) ebenso am Podium in Kufstein.
2 Bilder

FP-Schimanek: „Ich glaube den Ankündigungen von Minister Rupprechter nicht!“

"ÖVP hat sich bisher nicht um das Kufsteiner Verkehrsproblem geschert", meint Wörgler Nationalrätin. KUFSTEIN (red). Im Zuge der Verkehrsdemonstration in Kufstein letzte Woche haben alle Parteienvertreter beteuert auf der Seite der Kufsteiner zu stehen und sich für die Mautbefreiung bis Kufstein-Süd einsetzen zu wollen. Minister Andrä Rupprechter hat sogar angekündigt, kein Regierungsübereinkommen zu unterzeichnen, wo dies nicht festgeschrieben sei. FPÖ-Bezirksobfrau Carmen Schimanek, die...

  • 26.09.17
Wirtschaft
Anton und Helga Juffinger freuen sich über den Besuch von Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter.
3 Bilder

Landwirtschaftsminister besucht Juffinger Bio-Metzgerei

THIERSEE (red). Ein Besuch über den man sich bei der Bio-Metzgerei Juffinger in Thiersee besonders freute: Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter überzeugte sich selbst vor Ort von den erstklassigen Bio-Erzeugnissen. Sein ausgesprochenes Ziel: Sich selbst ein Bild von der Thierseer Bio-Produktionsstätte zu machen und den direkten Austausch mit der Familie Juffinger suchen. Die Nachfrage nach Bio-Produkten ist höher denn je. Für die traditionsreiche Bio-Metzgerei Juffinger zeigt sich, dass...

  • 25.09.17
Lokales
Die Feldmesse ist traditionell der Vorlauf zur Kirchtagseröffnung.
63 Bilder

UPDATE: 41. Kirchtag im Museum Tiroler Bauernhöfe – mit Video

Kramsachs Kirchtag wird traditionell im Höfemuseum gefeiert. Nach dem Starkregen am Morgen hatte Petrus ein einsehen und Tausende Festbesucher aus Nah und Fern konnten sich über passables Wetter freuen. KRAMSACH (nos). Hunderte Teilnehmer verschiedener Traditionsvereine, Handwerker und Schmankerlköche aus Tirol und Tausende Gäste aus Nah und Fern feierten am Sonntag, dem 24. September den mittlerweile bereits 41. Kirchtag im Museum Tiroler Bauernhöfe. Wie gewohnt mit dem Einmarsch der...

  • 24.09.17
Wirtschaft
Zu Besuch auf der Grundried-Alm der Familie Lanzinger in Söll (v.l.): Almjungbauer Simon Lanzinger im Gespräch mit BBO Hans Gwiggner, BM Andrä Rupprechter, Dr. Stephan Wiener (bmlfuw), dem Obmann des Tiroler Almwirtschaftsvereines Josef Lanzinger mit Frau Karoline Lanzinger und Bauernbunddirektor Dr. Peter Raggl.
3 Bilder

Almwirtschaft ist ein Juwel Tirols

Bundesminister Rupprechter sprach bei seinem Besuch auf der Grundried-Alm in Söll über die Rolle der Almwirtschaft. SÖLL (red). Simon Lanzinger und sein Schulkollege Simon Steiner führen nach der erfolgreichen Facharbeiterprüfung an der LLA Weitau heuer das Regiment auf der Grundried-Alm in Söll. Kürzlich besuchten BM Andrä Rupprechter, Bezirksbauernobmann Hans Gwiggner sowie der Almbesitzer und Obmann des Tiroler Almwirtschaftsvereines, Josef Lanzinger, die typische Unterländer Alm, wo die...

  • 24.09.17
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.