26.07.2016, 15:21 Uhr

Spendenaufruf: Kremsmünsterer Sozialmarkt braucht haltbare Produkte

Nur schwer erhältlich sind für den Sozialmarkt haltbare Artikel des täglichen Bedarfs und Hygieneartikel.

Gut angelaufen ist der neue Sozialmarkt Tassilo des Roten Kreuzes in Kremsmünster.

KREMSMÜNSTER. Ständig steigt die Zahl der Menschen, die armutsgefährdet sind und daher im Sozialmarkt einkaufen dürfen. „Unsere Kooperationspartner unterstützen uns regelmäßig mit Lebensmittel, wie Brot und Gemüse, Obst, Milchprodukte usw., wofür wir sehr dankbar sind. Es fehlen uns aber vor allem Waren des täglichen Bedarfs wie Zucker, Nudeln, Reis, Mehl, Öl und Hygieneprodukte“, erklärt Monika Felbermayr, Bezirkskoordinatorin der Gesundheits- und Sozialen Dienste des Roten Kreuzes. Diese haltbaren Artikel sind von den Erzeugern nur sehr schwer zu bekommen.

„Wir ersuchen daher speziell um Spenden solcher Waren“, sagt Monika Felbermayr. Eine Möglichkeit zu helfen wären auch Warengutscheine der regionalen Handelsbetriebe. Damit würden nicht nur Betriebe der Region unterstützt, der Sozialmarkt könnte auch die dringend benötigten Artikel einkaufen und sie günstig an die Bedürftigen weitergeben.

100.000 Menschen in OÖ sind armutsgefährdet

In Oberösterreich sind etwa 100.000 Menschen armutsgefährdet. Sie müssen bei jeder Kaufentscheidung sorgsam überlegen und jeden Euro zweimal umdrehen und können sich trotzdem Vieles nicht leisten. Im Sozialmarkt werden die Waren zu stark reduzierten Preisen verkauft und so direkt geholfen.

Fotos: OÖRK/Kirchdorf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.