19.05.2016, 13:33 Uhr

Beim "Koasa Trail" dem Wilden Kaiser ganz nahe kommen

Der Weitwanderweg bietet Touren durch eine der schönsten Landschaften Tirols. (Foto: TVB/Gerdl)

Der neue Weitwanderweg führt zu den schönsten Plätzen rund um St. Johann in Tirol.

ST. JOHANN. „Koasa Trail“ nennt sich Tirols jüngster Weitwanderweg, der den Wilden Kaiser auf fünf Etappen in St. Johann nicht nur ständig im Blick hat, sondern ihm auch aufs Dach steigt.
Durch das Kaiserbachtal führt der Weg hinein ins Reich des Wilden Kaisers. Vorbei am Tavonarokreuz am Stripsenjoch, das an den Bergführer und ersten Pächter des Stripsenjochhauses, Johann Tavonaro, erinnert. Der 2.190 Meter hohe Berg zählt zu den berühmtesten Kletterbergen der nördlichen Kalkalpen. 1.500 Höhenmeter gilt es heute auf der 19 Kilometer langen Etappe zu bewältigen, die über den Stripsenkopf zur Ranggenalm führt.


5 Tage, 80 Kilometer, 5.600 Höhenmeter

80 Kilometer und 5.600 Höhenmeter sind an den fünf Tagen zu bewältigen. „Und an jedem Tag“, so Gernot Riedel, Geschäftsführer des St. Johanner Tourismusverbandes, „sieht man den Kaiser aus einer anderen Perspektive.“ Mal hautnah, wie am zweiten Tag und mal aus der Distanz, wenn der Trail mit der fünften Etappe am Kitzbüheler Horn endet.


Teufelsgasse und Grießbachklamm

Am Tag 3 führt die Tour mit Kaiserblick durch die sagenumwobene Teufelsgasse bei Kirchdorf. Der Weg durch die enge Felsenschlucht wurde erst jüngst saniert und um spannende Varianten und Aussichtspunkte erweitert. Heute ist auch diese Strecke ebenso gut markiert wie die Tour durch die Grießbachklamm, die am nächsten Tag auf dem Plan steht.


Schnupperkurse für Anfänger

Alpinen Neueinsteigern bietet die Urlaubsregion in Zusammenarbeit mit dem Tiroler Bergsportführerverband dazu neu konzipierte Schnupperkurse. Mit staatlich geprüften Bergführern sammelt man erste Erfahrungen am Klettersteig und in leichten Felsrouten. Für dieses Bergführerprogramm stehen Termine im Frühling und im Herbst bereit. Sechs Mal heißt es auch „Ladies only“. In diesen Kursen rücken die Damen dem Kaiser mit Seil und Haken zu Leibe.
Mit Gästekarte beträgt die Kursgebühr 165 Euro (ohne 195), die Leihausrüstung (Helm, Klettergurt, Schuhe) kostet 33 Euro für drei Tage. Bei Regen gibt es Kurse in einer der sechs Kletterhallen in der Region.

Jeden Tag landschaftliche Höhepunkte

„Täglich erwartet den Wanderer ein landschaftlicher Höhepunkt“, stellt Riedel die besondere Charakteristik dieses neuen Weitwanderwegs heraus, der im Reisepaket mit fünf Übernachtungen und mit Gepäcktransport bereits ab 325 Euro zu haben ist.
Kletterkurse mit Bergführern und das Reisepaket des neuen Koasa Trails sind beim Tourismusverband in St. Johann in Tirol – auch online – buchbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.