26.04.2016, 16:39 Uhr

Jubiläumskonzert - 50 Jahre Kirchenchorleiter Andreas Feller

Seit einem halben Jahrhundert steht er nun an vorderster Front auf der Empore der Kitzbüheler Stadtpfarrkirche: der Leiter des Kirchenchors - Andreas Feller.

Als einfaches Chormitglied hatte er vor 50 Jahren dieses Amt übernommen. „Es hat sich niemand wirklich darum gerissen“, sagt Andreas Feller im Gespräch über die Anfänge seiner Karriere als Kirchenchorleiter.

Für ihn, der in der Haus-, Volks- und Blasmusik genauso zu Hause ist wie in der Kirchenmusik, hatte die sakrale Musik immer eine ganz besondere Bedeutung. „Manchmal hat man das Gefühl, als ob sich die Komponisten beim Schreiben von Kirchenmusik ganz besonders ins Zeug gelegt und ganz besonders bemüht hätten“, meint der Jubilar.

Die Kirche war sehr gut gefüllt. Die Kitzbüheler Prominenz aus Politik, Musik und Kultur war genauso vertreten, wie langjährige Wegbegleiter und Musikerkollegen aus den verschiedensten Genres. Und sie kamen bei Weitem nicht nur aus Kitzbühel.

Und auch die Laudatio für den Jubilar hielt kein geringerer als der Kitzbüheler Bürgermeister, Dr. Klaus Winkler.

Das Konzertprogramm unterschied sich, wie Andreas Feller, der selbst am Podium stand, sagte, nicht wesentlich von einem ganz normalen Auftritt des Kirchenchors samt Orchester, wie es im Jahreskreis sehr viele gibt.

Sehr wohl aber etwas Besonderes war das Solostück von Robert Stepanian auf der Violine, begleitet von Katharina Königsfeld auf der Orgel, das sehr gefühlvoll und technisch versiert zu Ehren des Jubilars gespielt wurde.

Und ebenfalls nicht alltäglich war der verdiente Applaus am Ende des Konzerts für die gelungene Aufführung und für ein halbes Jahrhundert Kirchenchorleiter Andreas Feller.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.