06.07.2016, 12:00 Uhr

NEOS Tirol in St. Johann unterwegs

NEOS Tirol waren in St. Johann unterwegs, um mit den Geschäftsleuten zu reden. (Foto: NEOS Tirol)

Landessprecher Oberhofer sieht Stimmung der Kaufleute geprägt von Hürden für Unternehmertum und Bürokratie.

ST. JOHANN. Das Team von NEOS Tirol zog in St. Johann mit Punschkrapferl von Geschäft zu Geschäft und befragte die UnternehmerInnen zu bürokratischen Hürden. "Seit die Besteuerung der Sonntagszuschläge so stark angehoben wurde, interessiert das niemanden mehr zu arbeiten. Ich finde keine Mitarbeiter mehr, die sonntags arbeiten wollen", erzählt etwa eine Geschäftsfrau.
Auch Nachfolgeprobleme wurden angesprochen. "Einsatz, Risiko und Ertrag stehen in keinem Verhältnis. Meine Tochter will sich das jetzt ansehen, aber guten Gewissens empfehlen kann ich ihr eine Übernahme nicht", erzählt eine andere Unternehmerin.
NEOS Landessprecher Dominik Oberhofer sieht ein bedrückendes Bild und verspricht, sich dafür einzusetzen, dass es wieder attraktiv wird, etwas selbstständig zu tun.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.