26.07.2016, 13:14 Uhr

Bikerin Lisi Osl weiterhin auf Erfolgskurs

Lisi Osl hatte ein entspannendes Wochenende in ihrer Heimat Kirchberg. (Foto: Kuestenbrueck)

Das zehnte rot-weiß-rote Staatsmeisterschaftstrikot konnte Osl aus Obertraun mitnehmen.

BEZIRK/KIRCHBERG. Jährlich lockt das KitzAlpBike-Wochenede immer mehr Teilnehmer und Zuschauer auf und an die Strecke. Mit einem Sieg beim Hillclimb in Brixen und einem zweiten Platz im Cross-Country Rennen an der Fleckalmbahn stärkte sich Lisi Osl in der Heimat für die kommenden Aufgaben.

Gestärkt zur Weltmeisterschaft

Gestärkt ging es für Osl anschließend mit der Nationalmannschaft nach Nove Mesto (CZE) zur Weltmeisterschaft. In ihrem Rennen entging Osl kurz nach dem Start einem schwerwiegenden Crash und musste einiges in ihre Aufholjagd investieren. „Dank einer optimalen Betreuung vor Ort und einem perfektem Ghost Lector Bike konnte ich mich wie immer voll und ganz auf mich und meinen Wettkampf konzentrieren“, resümiert die Heeressportlerin nach dem Rennen. Am Ende stand ein 25. Platz zu Buche. Auch das Rennen in der Lenzerheide (SUI) verlief nicht optimal für Osl. „Mit meiner Endplatzierung, dem 30. Platz, bin ich es sicher nicht zufrieden, aber ich packe das gute Gefühl der ersten Rennen in meinen Rucksack und fahre wieder in die Heimat“, so eine enttäuschte Osl nach dem Wettkampf.

Österreichische Staatsmeisterin

Die Österreichische Staatsmeisterschaft in der Bikearena Obertraun konnte Osl schließlich für sich entscheiden und holte sich ihr zehntes rot-weiß-rotes Staatsmeisterschaftstrikot. Eine überglückliche Lisi Osl nach dem Rennen: „Das gibt mir eine enorme Motivation für die beiden noch anstehenden Weltcuprennen in Kanada und Andorra.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.