02.04.2016, 23:53 Uhr

Regionalliga-West: Nächster Dämpfer für Kitzbühel

Einziger Kitzbühel-Torschütze im Frühjahr: Sascha Wörgetter (rechts) traf in der dritten Partie zum dritten mal. Leider reichte es auch diesmal nicht zu einem Zähler für den Tabellen-Vorletzten.
Eine starke erste Halbzeit war zuwenig. 1:2 Heimflop gegen Dornbirn nach Pausenführung
Im ersten Heimspiel nach der Winterpause sorgte Sascha Wörgetter (32.) für die nicht unverdiente Führung der Markl-Elf. Kitzbühels Zweikampfstärke an diesem Tag blieb aber unbelohnt. Nach Wiederbeginn übernahm Dornbirn, Tabellendritter hinter Wattens und Anif, mehr und mehr das Kommando und drehte die Partie durch Treffer in der 66. und 88. Minute. Für Kitzbühels Kicker ein Déjà-vu-Erlebnis, das an die Partie gegen die Altacher Amateure in der Vorwoche erinnerte, in der man trotz Führungstreffer ebenfalls als Verlierer vom Platz ging (1:3).
Kitzbühel ist als einzige Mannschaft in der Rückrunde noch punktelos. Die Ausgangslage vor dem letzten Drittel der Saison ist angespannt. Der Tabellenvorletzte braucht in den ausstehenden 10 Saisonspielen einen Erfolgslauf. Die beiden vor Kitzbühel platzierten Konkurrenten im Abstiegskampf, Bregenz und Kufstein, verbuchten am Wochenende je einen Zähler Zugewinn nach Unentschieden.

Kitzbühel - Dornbirn 1:2
Torfolge:
1:0 Sascha Wörgetter (32.)
1:1 Philipp Hörmann (66.)
1:2 Manuel Honeck (88.)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.