21.06.2016, 11:51 Uhr

1,3 Prozent mehr Gehalt für Kur-/Rehabetriebe

Oliver Burger (Reha Kitz) und Hansjörg Hanser (ÖGB): Freude über KV-Abschluss. (Foto: ÖGB)
KITZBÜHEL (navi). "Nach langen und schwierigen Verhandlungen ist ein erfolgreicher KV-Abschluss für die Beschäftigten in privaten Kurbetrieben und Rehabilitationseinrichtungen gelungen", freut sich Oliver Burger, Betriebsratsvorsitzender des Rehazentrums Kitzbühel.

Die Gehälter werden ab 1. Juli um 1,3 Prozent erhöht. "Außerdem gibt es eine Einmalzahlung von 220 € und Verbesserungen im Gehaltsschema", so ÖGB-Regionalsekretär Hansjörg Hanser.

„Die Beschäftigten in den privaten Kur- und Rehabetrieben leisten für Gesellschaft und Volkswirtschaft einen wichtigen Beitrag zur Sicherung der Leistungsfähigkeit von ArbeitnehmerInnen, was vor dem Hintergrund des steigenden Pensionsalters und der demographischen Entwicklung besondere Bedeutung erlangt," so Hanser.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.