Reha

Beiträge zum Thema Reha

"Empfehlenswert ist täglich eine halbe Stunde Bewegung, aber auch drei Mal wöchentlich schnelles Gehen oder Walking zeigt schon entsprechende Wirkungen", weiß Primar Josef Aichinger.
2

Weltherztag am 29. September
Bewegung als Schlüssel für ein gesundes Herz

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems sind mit fast 40 Prozent die häufigste Todesursache in Österreich. OÖ. Der Herzinfarkt stellt hierbei eine der gefährlichsten Erkrankungen dar. Wie das Herzinfarktrisiko gesenkt werden kann, und welche Möglichkeiten zur Nachsorge es gibt, weiß Primar Josef Aichinger, Abteilungsvorstand der Kardiologie am Ordensklinikum Linz Elisabethinen. Risikofaktoren: Cholesterin, Bluthochdruck, ... Risikofaktoren für einen Herzinfarkt sind in erster Linie...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Wolfgang Zeileis (Geschäftsführer Altenwohnheim) und Prim. Dr. Michael Fischer (ärztlicher Leiter Rehazentrum) sind stolz, einen wichtigen Schritt in der Versorgung der Kurz- und Übergangspatienten in Kitzbühel gesetzt zu haben.

Rehazentrum ist Kooperationspartner des Altenwohnheims
Rehabilitative Betreuung der Kurz- und Übergangspatienten

Es gibt immer wieder Lebenssituationen, in denen Menschen kurzzeitig fremde Hilfe benötigen, sei es nach einem Unfall oder auch zur Entlastung pflegender Angehöriger. Zu diesem Zweck stehen im Altenwohnheim in Kitzbühel 24 Plätze für pflegebedürftige Menschen „auf Zeit“ zur Verfügung. Das Rehazentrum Kitzbühel hat für diese Patienten die rehabilitative Betreuung übernommen. Zielsetzung der Übergangspflege ist es, pflege- und betreuungsbedürftige Menschen unmittelbar nach einem...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Mag. Karin Wagner
So soll der neue Gesundheitskomplex in Amstetten aussehen.
1 2

Großprojekt
Das wird Amstettens neuer Gesundheitskomplex

Neues Gesundheitszentrum samt 55 Wohnungen entsteht in der Wiener Straße direkt beim Bahnhof in Amstetten. AMSTETTEN. "Es wird das erste Vorzeigeprojekt rund um das neue Bahnhofsareal", erklärt Bürgermeister Christian Haberhauer und stärke den Gesundheitsstandort Amstetten. Direkt beim Bahnhof und angrenzend zum dortigen Stadtentwicklungsgebiet entsteht (gegenüber der Interspar-Filiale) ein neuer Gesundheitskomplex. Helmut Kern sorgt für das Großprojekt und übersiedelt mit dem Institut...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Durch die Verbindung des Rehabilitationszentrums Oberndorf – eine Gesundheitseinrichtung der VAMED-Gruppe – mit dem öffentlichen Krankenhaus besteht in Oberndorf ein – in dieser Konstellation einzigartiges – Gesundheitszentrum. Coronabedingt musste das Rehazentrum schließen, nun steht die Gesundheitsreinichtung den Patienten mit allen Leistungen wieder zur Verfügung.

Rehabilitationszentrum Oberndorf wieder in Betrieb
Patienten- und Mitarbeitersicherheit haben oberste Priorität

Das Rehabilitationszentrum Oberndorf – eine Einrichtung des internationalen Gesundheitsdienstleisters VAMED – hat den Betrieb wiederaufgenommen. Um Patienten den Aufenthalt und Mitarbeitern das Arbeiten im Rehabilitationszentrum Oberndorf so sicher wie möglich zu gestalten, haben das Rehazentrum wie auch das A.ö. Krankenhaus und die Oberndorfer Catering Betriebs GmbH mit Unterstützung der VAMED-Gruppe und führender Hygieneexperten der Medizinischen Universitätskliniken in Wien und Innsbruck...

  • Salzburg
  • Mag. Karin Wagner
Geschäftsführer Günther Beck
3

Revital Aspach
Reha- und Ambulanzbetrieb wird wieder hochgefahren

Am 11. Mai 2020 hat das Revital Aspach den Ambulanzbetrieb wieder hochgefahren und auch die ersten Rehagäste wurden bereits aufgenommen. ASPACH (ebba). Günther Beck, Geschäftsführer im Revital, ist froh über den Neustart: „Durch die fast zweimonatige Pause hat sich bei uns einiges aufgestaut. Es liegen fast 900 Bewilligungen für unser Haus vor, die wir nun abarbeiten müssen. Das wird eine große Herausforderung.“ Er rechne in Woche drei nach Wiederaufnahme des Betriebes mit einer Auslastung...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
In der Anlage SGZ mit Johannes Handler, Physiotherapeut ÖFB U21.

Aspang
Fitness kommt zu Ihnen nachhause

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Fitnessanlage SGZ Aspang verleiht kostenlos Geräte an Mitglieder und der Rehabereich öffnet für Akut-Patienten. Das SGZ (Sport- und Gesundheitszentrum) in Aspang am Wechsel versteht sich seit 15 Jahren als Komplettanbieter für Fitness- und Reha. Gerade der Bereich der durchgeplanten und gesteuerten Physio-Therapien bis "back to sports" erfuhr ein starkes Wachstum. Mittlerweile bilden knapp 20 Therapeuten aus Physiotherapeuten, Heilmasseuren, Ergotherapeuten...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Implantate sind bei fortgeschrittenen Kniearthrosen die bisher erfolgreichste Behandlungsmethode, doch sollte auch auf eine ausgewogene Reha gesetzt werden.
2

Schwerpunkt Gesundheit
Schnelle Reha bei Knieimplantaten

Eine Kniearthrose, also der Knorpelabbau im Kniegelenk, gilt als die häufigste Form dieser verschleißbedingten Erkrankung. Zwar werden die Prothesen in diesem Bereich immer langlebiger, doch hängt vieles auch von einer frühen Therapie ab. BAD GASTEIN. Gonarthrose, also der fortschreitende Knorpelabbau im Knie, wird im fortgeschrittenen Stadium meist mit dem Einsetzten einer Prothese behandelt. Dieses Vorgehen gilt zur Zeit als erfolgreichste und nachhaltigste. Häufigster...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Auf dem 12. 000 Quadratmeter-Grundstück an der Unterinntalstraße mit optimaler Lage wird die Einrichtung entstehen.
2

Kinder Reha
Grünes Licht für Kinder-Reha Wiesing

Das Bedarfsprüfungsverfahren des Landes für das 7-Millionen-Euro-Projekt Kindergerechtes REHA-Zentrum mit Angehörigenbetten wurde jetzt im Februar positiv abgeschlossen. WIESING (dw). Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg informierte über den derzeit aktuellen Stand: „Heuer im Frühsommer soll der Spatenstich auf dem 12. 000 Quadratmeter-Grundstück an der Unterinntalstraßefür für diese Einrichtung für 37 Kinder und Jugendliche erfolgen. Für die Versorgungszone West, das sind die Bundesländer...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Dietmar Walpoth

Schlaganfall = Notfall
Wenn plötzlich der "Blitz" bei Dir einschlägt.

BEZIRK BADEN. Es ist unglaublich. Allein in Niederösterreich trifft der Schlaganfall jährlich über 4.000 Menschen. Es kann Jeden erwischen. Bei mir selbst hat 2012 der "Blitz eingeschlagen". Von einer Minute zur anderen war alles anders. In der "Stroke Unit" im Krankenhaus in Wiener Neustadt war man sehr gut gerüstet. Der erste Gedanke war, jetzt ist es passiert, ich bin mit 50 zum Pflegefall geworden. Der Schlaganfall kann junge und ältere Menschen treffen. Selbst sportliche Menschen kann...

  • Baden
  • Dr. Peter Föller
Der neue kokon-Geschäftsführer Stefan Günther.

Kinder- und Jugendreha kokon
Stefan Günther ist neuer Geschäftsführer

Stefan Günther übernahm kürzlich die Geschäftsführung der Kinder- und Jugendreha kokon mit den Standorten Rohrbach-Berg und Bad Erlach (NÖ). ROHRBACH-BERG/BAD ERLACH. Der studierte Betriebswirt ist seit 2001 in Gesundheitskonzernen tätig. Der 49-Jährige folgt in dieser Position Claus Brunner nach. Die Aufgaben als Geschäftsführer teilt sich Günther mit Christian Köck. 2014 begann Günter seine Karriere in der hospitals Projektentwicklungsges.m.b.H mit Sitz in Graz und Wien. Bereits davor...

  • Rohrbach
  • Florian Meingast
Junge Menschen begleiten und ihnen helfen, über sich hinauszuwachsen – so lautet die Prämisse der kokon-Einrichtung.
3

kokon Rohrbach
Erste Bilanz nach 100 Tagen

Vor etwa 100 Tagen öffnete Oberösterreichs erste Kinder- und Jugendreha „kokon“ in Rohrbach-Berg ihre Pforten. Seither begleitete das Team 52 junge Menschen und deren Angehörige auf ihrem individuellen Weg der Entfaltung. ROHRBACH/BERG. „Es ist eine Freude, den Kindern und Jugendlichen samt ihren Familien seit nun rund 100 Tagen hochprofessionelle Hilfe im ‚kokon‘ anbieten zu können. Die umfassende und individuelle Begleitung der jungen Patienten sowie deren Familien am Standort...

  • Rohrbach
  • Florian Meingast
Fragen und Antworten bei Versammlung.

Kitzbühel -Gemeindeversammlung
Lift auf den "Hügel" in Aussicht gestellt

KITZBÜHEL. Gertraud Rief brachte bei der Gemeindeversammlung erneut den fehlenden Lift auf den Gesundheitshügel zur Sprache. Dies sei für die Bewohner und auch Patienten (Altenheim, Reha etc.) unzumutbar, so Rief. "Wir benötigen für den Liftbau Fremdgrund. Wir sind aber mit den Betroffenen in Kontakt. Ich bin zuversichtlich, dass wir im kommenden Jahr einen Lift bauen können", erwiderte Bgm. Klaus Winkler auf die Anfrage.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Wolfgang Ambros trainiert daheim schon für's Comeback.
4 8

Wolfgang Ambros – Rückenoperation/Interview
"Jetzt geht's mir wieder gut!"

Aufgrund "diverser spekulativer Berichte" legte Wolfgang Ambros Details zu seinem Gesundheitszustand offen; Interview für die Bezirksblätter. WAIDRING, GRAZ (niko). Wolfgang Ambros hat sich erfolgreich einer Operation unterzogen. Inzwischen konnte er die Privatklinik in Graz verlassen und weilt in seinem Haus in Waidring und ist guter Dinge. Die Austropop-Legende wartet nun auf einen Reha-Platz. "Ich litt zunehmend an Lähmungen meiner Beine aufgrund der Einengung meiner Nerven und Teilen...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Erst im April 2016 eröffnete das mediFIT seinen dritten Standort in der Grieskirchner Trattnach-Arkade.

Schließung
mediFIT Grieskirchen schließt mit Jahresende

Initiative will mittels Unterschriftenaktion die Schließung des mediFIT Grieskirchen verhindern. GRIESKIRCHEN (jmi). Das mediFIT (Medizinisches Training und Fitness) öffnete am Standort in der Trattnach-Arkade Grieskirchen im April 2016 seine Pforten. Jetzt soll wieder Schluss sein. Der Grund ist Kundenmangel. Das missfällt vor allem den Kunden, die derzeit noch trainieren. Eine davon ist Susa Haberfellner. "Es ist ja nicht wie jedes andere Fitnessstudio, der Fokus liegt hier auf...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Wildspezialitäten in den verschiedensten Variationen werden im Herbst in den steirischen Gaststätten geboten.

Regionale Lebensmittel
Herbstliche Spezialitäten auf steirische Art

Vielleicht ist sie die "kulinarischste" Jahreszeit überhaupt – jedenfalls ist der Herbst dank Erntezeit und kühler werdender Temperaturen höchst geeignet, um sich stärker als sonst den vielfältigen Möglichkeiten regionaler Lebensmittel hinzugeben. Neben der Traubenernte und Weinlese stehen in der Steiermark zurzeit auch die Verabeitung von Feldgemüse, Baum- und Strauchfrüchten oder Wildfleisch an der Tagesordnung der heimischen Obst- und Gemüsebauern sowie der Jäger und...

  • Stmk
  • Graz
  • Christian Pendl
54

Kinder- und Jugendreha eröffnet
Im „kokon“ bestmöglich genesen

ROHRBACH-BERG (gawe). Lange Jahre haben Mediziner sowie Eltern von Kindern, die krankheitsbedingt dringend eine Reha brauchten, auf diesen Tag gewartet. Nach rund eineinhalb Jahren Bauzeit öffnete nun die Kinder- und Jugendreha „kokon“ ihre Türen. Strahlender Tag für Kinder und Jugendliche “Es ist ein erfreulicher Tag für unser Bundesland, noch erfreulicher ist er für die Kinder und Jugendlichen“ betonte Landeshauptmann Thomas Stelzer bei der Eröffnung. Er lobte den freundlichen und...

  • Rohrbach
  • Werner Gattermayer
Aktiv und Vital Forum Chef Erwin Wernegger und Mitarbeiterin Jacquelin Presinell im "Alter G"
1 2

Medizin
Reha nach Sportverletzungen auf Champions League Niveau

Fitness-Experte Erwin Wernegger aus Althofen setzt im Aktiv Vital Forum auf ein US-Gerät, das vor allem nach Sportverletzungen die Reha vereinfachen und beschleunigen soll. ALTHOFEN (stp). Für Profi-Sportvereine in der NFL, NBA oder NHL in Amerika ist das Fitness-Gerät "Alter G" bereits Standard. Auch Fußballvereine wie der FC Liverpool, FC Barcelona oder Paris SG verwenden dieses Gerät zur Unterstützung nach Verletzungen von Spitzensportlern. In Österreich ist Erwin Wernegger nun der...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Stefan Plieschnig
Bgm. Engelbert Pichler, Kurt Aust (Generaldirektor-Stellvertreter PVA), Genoveva Führinger (Pflegestationsleiterin Rehabilitationszentrum Hochegg), Dr. Roland Winkler (interimistischer ärztlicher Leiter),  Martin Grill (Verwaltungsleiter).
1

Hochegg
Spezialist für Herz und Lunge

BEZIRK NEUNKIRCHEN. 17 Einrichtungen betreibt die Pensionsversicherungsanstalt (PVA) österreichweit. Und jedes ist spezialisiert. Das Rehazentrum Hochegg etwa ist für Reha-Patienten nach Herz- und Lungentransplantationen erste Wahl. "In unseren Häusern werden Rehabilitationsmaßnahmen gesetzt, die oftmals von privaten Anbietern nicht geleistet werden können", so der Generaldirektor-Stellvertreter der PVA, Ing. Kurt Aust. Die Reha-Einrichtung Hochegg verfügt über 231 Betten und ist auch ein...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Bald will Alessandro Schöpf wieder für den deutschen Kultclub Schalke 04 am Platz stehen.

Ötztaler im Dienste von Schalke 04 will bald ins Mannschaftstraining einsteigen
„Ale“ auf dem Weg zurück

GELSENKIRCHEN. Berlin ist für Fußballer eines deutschen Bundesligisten alljährlich ein begehrtes Ziel, wird dort doch das traditionsreiche Cup-Finale ausgetragen. Alessandro Schöpf hat an die Metropole vorerst allerdings keine guten Erinnerungen. Am 19. Spieltag der vergangenen Meisterschaftssaison wurde der Schalke-Legionär vom Hertha-Profi Karim Rekik brutal umgenietet und zog sich dabei eine schwere Knieverletzung zu. An den Folgen leidet er noch heute, befindet sich aktuell im...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Verleihung des Qualitätsmanagement-Gütesiegels Easy Living® an das Rehazentrum St. Radegund durch Kurt Aust

Gütesiegel für Reha-Zentrum St. Radegund

Reha-Zentrum St. Radegund bekommt Qualitätsmanagement-Gütesiegel. Eine weitere Auszeichnung für das Rehabilitationszentrum der PVA St. Radegund: Mitte Juni wurde es nach dem Qualitätsmanagementverfahren Easy Living® zertifiziert. Somit ist St. Radegund das erste der insgesamt fünf steirischen Häuser der PVA mit dem Qualitätssiegel. Durch die Verleihung des Gütesiegels durch den stellvertretenden Generaldirektor Kurt Aust an die Leitung und die Qualitätsmanagementbeauftragte des Rehazentrums...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Martina Maros-Goller
2

Zahl der Woche
Patienten wurden 176 Jahre geschenkt

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Pensionsversicherungsanstalt in Hochegg ist auf die Rehabilitation von Patienten, die ein Herz oder eine Lunge transplantiert bekommen haben, spezialisiert. Für die zu rehabilitierenden Personen, sind die Maßnahmen, die sie in Hochegg erfahren, lebensrettend. 17 Menschen wurden Dank der guten Unterstützung in Hochegg einhundertsechsundsiebzig Jahre geschenkt. Diese Feststellung trifft Michaela Sommerauer, die seit 15 Jahren mit einer transplantierten Lunge lebt.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Polit-Streit rund um die Reha-Erweiterung.
1

Kitzbühel
Disput um das Rehazentrum

Verlängerung für Kauf-Option beschlossen; Kritik von Gamper, Antwort von Winkler. KITZBÜHEL (niko). Nach Debatte wurde im Gemeinderat die Verlängerung der Kauf-Option für die Erweiterung des Reha-Zentrums beschlossen (14 Ja, 3 Enth., 2 Nein). Die VAMED plant eine Erweiterung der Rehaeinrichtung, wozu Flächen am bisherigen Parkplatz benötigt werden. Die Kaufoption für diese Flächen wäre am 30. Juni ausgelaufen und wurde nun mit dem GR-Beschluss bis 30. September verlängert. Die Zeit soll...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Michael Schickhofer besucht Rehazentrum

"Beste Versorgung beim Weg in ein erfülltes Leben", war das Motto des Tages, als Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer das Rehabilitationszentrum St. Radegund vorige Woche besuchte. Dabei nutzte er die Zeit, um mit Mitarbeitern und Reha-Patienten Gespräche über die Zukunft der Gesundheit zu führen. Gemeinsam mit der Anstaltsleitung machte er sich selbst ein Bild der modernen Rehabilitation und betonte die Wichtigkeit moderner Rehabilitationsmöglichkeiten in der Steiermark. "Ich bin...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Schon vor zwei Jahren quälte sich Alessandro Schöpf in der Reha. Jetzt geht die Prozedur von vorne los.

Alessandro Schöpf fällt mit schwerer Knieverletzung für den Rest der Fußballsaison aus
„Ich sah das Unheil kommen“

UMHAUSEN, GELSENKIRCHEN. Auch in Tirol mochten die Fußballfans nicht mehr hinschauen, als die Szene im TV in Zeitlupe gezeigt wurde. Mit einem Brutalo-Foul hatte Berlin-Verteidiger Karim Rekik den Ötztaler Fußball-Export Alessandro Schöpf am 25. Jänner regelrecht umgenietet. Das Spiel im Schalke-Dresse war für ihn vorbei. Und wie jetzt feststeht, muss er wohl damit leben, den Rest der Saison zu verpassen. Die BEZIRKSBLÄTTER sprachen mit dem Unglücksraben. Hast du du das grobe Foul kommen...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.