03.04.2016, 18:32 Uhr

MIT VIDEO: Vernissage Oksana Kravchenko “Romantischer Realismus” in der Studiogalerie im Stadthaus

Oksana Kravchenko
Klagenfurt am Wörthersee: Studiogalerie/Stadthaus |
Zahlreiche Besucher aus ganz Kärnten, unter ihnen viele Künstlerkollegen und Kolleginnen, kamen zur außergewöhnlich schönen und künstlerisch wertvollen Ausstellung, der seit ein paar Jahren glücklich in Klagenfurt verheirateten, gebürtigen Ukrainischen Künstlerin Oksana Kravchenko in die Studiogalerie im Stadthaus in Klagenfurt.
Die vielseitige und arbeitsame Ukrainerin hat ihr Talent offenbar in die Wiege gelegt bekommen. Als Tochter von ebenfalls studierten, kunstmalenden Eltern, schafft Kravchenko Ölbilder und Aquarelle in kleinen und beeindruckend großen Formaten.
Sie hat einen realistischen Stil, aber es ist das Erbe des Impressionismus. Sie konzentriert sich in ihren Arbeiten auf ungewöhnliche Landschaften, Blumen, sowie Mädchenportraits.
Oksana Kravchenko's Bilder sind voll stimmungsbetonter Atmosphäre. Gegenständlichkeit, Farbschwingungseffekte sowie wechselnde zarte und kräftige Farbspiele geben dem Werk der freischaffenden Künstlerin einen romantisch realistischen Touch.
Vor ihrem Wechsel nach Österreich arbeitete Oksana Kravchenko als Lehrerin an einer ukrainischen Kunstschule und gab Privatunterricht. Bilder von ihr befinden sich in privaten Sammlungen in Großbritannien, Frankreich, Italien, USA, Israel, Ukraine und Österreich.

Das landschaftliche Kärnten im Stil eines romantischen Impressionismus, noch dazu als Bilder vorgestellt, die von handwerklichem Können zeugen! Solche Arbeiten sehe ich mir gerne an. Walter Tomaschitz (Kunstverein Art 13)

Eröffnet wurde die Ausstellung von Stadträtin Ruth Feistritzer.
Multitalent Centauri Alpha und Entertainer Harry Sima sorgten für die passende musikalische Umrahmung,

Unter den Gästen: Surrealist Roland Friedrich Podliska, Gemeinderat und Hilfswerk Kärnten GF. Horst Krainz, Künstlerin Marlis Lepicnik, Kunstfotograf, Maler und Philosoph Walter “der Tainacher” Tomaschitz, Maria Cerwenka (Projektgruppe Frauen), Frau Enzinger (Bildunswerk Klagenfurt), Franz Reschetar (Architekt), Jutta Oiwoh-Stransky (Jobfinding), Sabine Pollanz (GKK), Musiker & Komponist Horst Gradischnig, Ing. Walter Wrana, Kunstkritikerin Sigrun Kampos-Engel, Ludwig und Brigitte Wiesauer, Gerd und Velina Tuschar, Bernd und Doris Lass, Logopädin Ulrike Riepl, Fotograf Ernst Kitzer.
Dauer der Ausstellung: 02. bis 26. April 2016 (Di bis Sa von 12:00 bis 18:00 Uhr)

Model/Missen Fotograf Harri Palma und Miss Kärnten 2009 Hobby-Musikerin Sandra Pinter glänzten, obwohl fix in den Programmablauf eingeplant, unentschuldigt mit Abwesenheit.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.